WIESENBRONN

Konzert des Wiesenbronner Posaunenchors war gut besucht

Viel Applaus erntete der Posaunenchor bei seinem Konzert in Wiesenbronn. Trotz des strahlenden Sonnenscheins waren viele Zuhörer der Einladung in die Sporthalle gefolgt und haben dem Konzert, unter Leitung von Gerhard Roth und Maximilian König, gelauscht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Konzert des Wiesenbronner Posaunenchors war gut besucht
(hela) Viel Applaus erntete der Posaunenchor bei seinem Konzert in Wiesenbronn. Trotz des strahlenden Sonnenscheins waren viele Zuhörer der Einladung in die Sporthalle gefolgt und haben dem Konzert, unter Leitung von Gerhard Roth und Maximilian König, gelauscht. Auch der Partnerchor aus Veitsbronn trat auf. Die Darbietung reichte von kirchlichen bis zu weltlichen Werken unterschiedlicher Musikrichtungen. Das Publikum konnte sich vom Können der Jungbläser überzeugen. Sie sind inzwischen alle im Posaunenchor integriert, üben aber noch jeden Samstag fleißig mit ihrem Lehrer Manfred Rappert. Der Projektchor trat erstmals auf, so eine Pressemitteilung. Der Projektchor, der von Rita Eberhardt geleitet wird, entstand vor einem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Wiesenbronner Kirchenchor, der für sein Adventskonzert eine Bläsergruppe zur Unterstützung suchte. Bezirksdirigent Emil Hanauer ehrte bei dem Konzert Lukas Prechtel für zehn Jahre und Ottmar Wolf für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Posaunenchor. Ein originelles Geschenk überreichte Bürgermeisterin Doris Paul: Sie brachte eine Wiesenbronner Gewürzmischung für „Pfeffer“ in der Gruppe mit. Vorstand Günter Becker dankte Heinrich Hüßner und Heinrich Lang, die den Blumenschmuck gespendet hatten. Foto: Foto: M. Fröhlich
Viel Applaus erntete der Posaunenchor bei seinem Konzert in Wiesenbronn. Trotz des strahlenden Sonnenscheins waren viele Zuhörer der Einladung in die Sporthalle gefolgt und haben dem Konzert, unter Leitung von Gerhard Roth und Maximilian König, gelauscht. Auch der Partnerchor aus Veitsbronn trat auf.

Die Darbietung reichte von kirchlichen bis zu weltlichen Werken unterschiedlicher Musikrichtungen. Das Publikum konnte sich vom Können der Jungbläser überzeugen. Sie sind inzwischen alle im Posaunenchor integriert, üben aber noch jeden Samstag fleißig mit ihrem Lehrer Manfred Rappert. Der Projektchor trat erstmals auf, so eine Pressemitteilung.

Der Projektchor, der von Rita Eberhardt geleitet wird, entstand vor einem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Wiesenbronner Kirchenchor, der für sein Adventskonzert eine Bläsergruppe zur Unterstützung suchte.
Bezirksdirigent Emil Hanauer ehrte bei dem Konzert Lukas Prechtel für zehn Jahre und Ottmar Wolf für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Posaunenchor.

Ein originelles Geschenk überreichte Bürgermeisterin Doris Paul: Sie brachte eine Wiesenbronner Gewürzmischung für „Pfeffer“ in der Gruppe mit. Vorstand Günter Becker dankte Heinrich Hüßner und Heinrich Lang, die den Blumenschmuck gespendet hatten.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.