Münsterschwarzach

Kloster Münsterschwarzach: Bruder Melchior legt Profess ab

Bruder Melchior Schnaidt ist den Schritt in seinem Klosterleben nun gegangen
Artikel drucken Artikel einbetten
Bruder Melchior zeigt seine Professurkunde den Mitbrüdern, die sich im Altarraum versammelt hatten. Foto: Julia Martin

Bruder Melchior Schnaidt hat sich mit der Feierlichen Profess auf Lebenszeit an Kloster und Gemeinschaft in Münsterschwarzach gebunden. Bei der Feier am Samstag versprach er laut einer Mitteilung des Klosters vor Abt Michael Reepen Gehorsam, Beständigkeit und klösterlichen Lebenswandel. Der Professspruch stammt aus der Apostelgeschichte: "Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge bei klein und groß."

Diese Geschichte des Apostels Paulus wurde auch in der Predigt thematisiert. Der Apostel habe während seiner Reisen nicht immer befestigte Straßen vorgefunden. Auch er sei Umwege gegangen oder habe in Sackgassen geendet.

Nach der Predigt erfolgte der Professritus, bei dem Bruder Melchior zunächst seine Bereitschaft erklärte. Teil der Profess ist auch die Allerheiligenlitanei. Im Anschluss verlas er seine Professurkunde. An die Übergabe der Kukulle, das Festgewand der Mönche mit Ewiger Profess, schloss sich der Friedenskuss mit allen Mönchen an.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren