DETTELBACH

Klassische Musik am Nachmittag im Grünen

Ein Cello, sieben Geigen und eine Mezzosopranistin erfreuten die Bewohner und Gäste der Seniorenresidenz in Dettelbach mit klassischer „Musik am Nachmittag“.
Artikel drucken Artikel einbetten
Klassische Musik am Nachmittag im Grünen
(ara) Ein Cello, sieben Geigen und eine Mezzosopranistin erfreuten die Bewohner und Gäste der Seniorenresidenz in Dettelbach mit klassischer „Musik am Nachmittag“. Den Anfang machte eine Melodie aus der Operette „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé, es folgten laut Pressetext der Einrichtung bekannte Musikstücke von Händel, Mozart und Bach. Der krönende Abschluss war das Schwipslied aus „Eine Nacht in Venedig“, mehrfach gewünscht von den Zuhörern. Organisiert hatte den Nachmittag die Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, welche 1995 von Erich Fischer gegründet wurde und in ganz Deutschland schon über 4700 Konzerte finanziert hat. Die Senioren spendeten regen Applaus und freuen sich schon auf ein baldiges Wiedersehen mit den Musikern. Foto: Foto: Simon Beat
Ein Cello, sieben Geigen und eine Mezzosopranistin erfreuten die Bewohner und Gäste der Seniorenresidenz in Dettelbach mit klassischer „Musik am Nachmittag“. Den Anfang machte eine Melodie aus der Operette „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé, es folgten laut Pressetext der Einrichtung bekannte Musikstücke von Händel, Mozart und Bach. Der krönende Abschluss war das Schwipslied aus „Eine Nacht in Venedig“, mehrfach gewünscht von den Zuhörern. Organisiert hatte den Nachmittag die Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, welche 1995 von Erich Fischer gegründet wurde und in ganz Deutschland schon über 4700 Konzerte finanziert hat. Die Senioren spendeten regen Applaus und freuen sich schon auf ein baldiges Wiedersehen mit den Musikern.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.