Bibergau

Klassentreffen nach 40 Jahren

"What are 40 years already? The best time begins now!". Unter diesem Motto – gedruckt auf T-Shirts – trafen sich ehemaligen Schüler der Realschule Dettelbach, Abschlussjahrgang 1978/79, im „Schinhammer“ in Bibergau. Von den 119 Schülern der vier Abschlussklassen kamen 75, inclusive zehn ehemalige Lehrer, um zu feiern. Am Nachmittag traf man sich in der Realschule Dettelbach, um das ehemalige Klassenzimmer zu finden, es wurde aus dem Nähkästchen geplaudert und „Anektödchen“ wurden erzählt, wie man am besten gespickt hat oder welche Lehrerin man gerne als Freundin gehabt hätte… Man war nicht gekommen, um über Knie- und Rückenschmerzen zu plaudern, sondern alle wollten richtig die Party machen, heißt es in der Mitteilung. Deshalb war es ein Treffen, das es in sich hatte: Man rockte mit der Band „Race 2“ bis in den Morgen. Die letzten machten sich um 3 Uhr auf den Weg ins Hotel. Nach so einer Fete waren sich alle sicher, dass man das in fünf Jahren wiederholen will.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von wegen Klassentreffen sind langweilig – von den 119 Schülern der vier Abschlussklassen kamen 75 inclusive 10 ehemalige Lehrer, um zu feiern, zu trinken und zu abzutanzen. Foto: Jutta Leisten-Schuhmann

"What are 40 years already? The best time begins now!". Unter diesem Motto – gedruckt auf T-Shirts – trafen sich ehemaligen Schüler der Realschule Dettelbach, Abschlussjahrgang 1978/79, im „Schinhammer“ in Bibergau. Von den 119 Schülern der vier Abschlussklassen kamen 75, inclusive zehn ehemalige Lehrer, um zu feiern. Am Nachmittag traf man sich in der Realschule Dettelbach, um das ehemalige Klassenzimmer zu finden, es wurde aus dem Nähkästchen geplaudert und „Anektödchen“ wurden erzählt, wie man am besten gespickt hat oder welche Lehrerin man gerne als Freundin gehabt hätte… Man war nicht gekommen, um über Knie- und Rückenschmerzen zu plaudern, sondern alle wollten richtig die Party machen, heißt es in der Mitteilung. Deshalb war es ein Treffen, das es in sich hatte: Man rockte mit der Band „Race 2“ bis in den Morgen. Die letzten machten sich um 3 Uhr auf den Weg ins Hotel. Nach so einer Fete waren sich alle sicher, dass man das in fünf Jahren wiederholen will.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.