Volkach

Klassentreffen der 80-Jährigen

Auf Initiative von Walter Feuerbach (Obervolkach) versammelten sich kürzlich über 40 ehemalige Schüler der landwirtschaftlichen Berufsschule Volkach zu einem Klassentreffen. Die Zusammenkunft (Feuerbach hatte das Treffen bereits zum 19. Mal organisiert) stand unter dem Motto „Man wird nur einmal 80“. Männer und Frauen aus Escherndorf, Wipfeld, Obervolkach, Obereisenheim, Rimbach und Nordheim folgten der Einladung und trafen sich laut Pressemitteilung zunächst in Rimbach. Hier zelebrierte Pfarrer Gaston Bindele (Obervolkach) in der Ortskirche einen Gottesdienst. Als Ministranten fungierten Otto Seltsam aus Wipfeld und Siegfried Flammersberger aus Escherdorf (beide 80 Jahre alt), während Heinrich Stier aus Neuses am Berg die Organistenrolle übernommen hatte. Anschließend ging es weiter in Richtung Zeilitzheim, wo man bei einem Mittagessen und später bei Kaffee und Kuchen das Klassentreffen ausklingen ließ.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Walter Feuerbach

Auf Initiative von Walter Feuerbach (Obervolkach) versammelten sich kürzlich über 40 ehemalige Schüler der landwirtschaftlichen Berufsschule Volkach zu einem Klassentreffen. Die Zusammenkunft (Feuerbach hatte das Treffen bereits zum 19. Mal organisiert) stand unter dem Motto „Man wird nur einmal 80“. Männer und Frauen aus Escherndorf, Wipfeld, Obervolkach, Obereisenheim, Rimbach und Nordheim folgten der Einladung und trafen sich laut Pressemitteilung zunächst in Rimbach. Hier zelebrierte Pfarrer Gaston Bindele (Obervolkach) in der Ortskirche einen Gottesdienst. Als Ministranten fungierten Otto Seltsam aus Wipfeld und Siegfried Flammersberger aus Escherdorf (beide 80 Jahre alt), während Heinrich Stier aus Neuses am Berg die Organistenrolle übernommen hatte. Anschließend ging es weiter in Richtung Zeilitzheim, wo man bei einem Mittagessen und später bei Kaffee und Kuchen das Klassentreffen ausklingen ließ.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.