Kitzingen

Kitzinger sitzen gemeinsam am Runden Tisch zum Artenschutz

Die Stadt Kitzingen ist mit vom Thema Artenschutz Betroffenen im Gespräch. Nach dem Start im Juli geht es nun um konkrete Schritte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. Foto: Fabian Sommer, dpa

Die Kitzinger Stadtverwaltung hat einen Runden Tisch zum Thema Artenvielfalt einberufen. Erstmals trafen sich vom Thema Betroffene im Juli, berichtet Oberbürgermeister Siegfried Müller. Teilnehmer kommen aus allen Bereichen, die mit Natur und Artenschutz zu tun haben. "Ich halte nichts von Aktionismus, sondern will gemeinsam mit allen Beteiligten nach Lösungen suchen", erklärt der Oberbürgermeister.

Müller ging es nach eigenen Worten darum, zunächst einmal gegenseitiges Verständnis zu wecken. Der Antrag für den Runden Tisch kam aus dem Stadtrat; die Verwaltung hat ihn umgesetzt. Konkrete Schritte will der Runde Tisch bei seinem nächsten Treffen am 23. September vereinbaren, sagt der Oberbürgermeister. 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren