KITZINGEN

Kitzinger beim Bayerischen Sportpreis

Ein absolutes Top-Ereignis für die Hoheiten des Kitzinger Hofstaats ist der Bayerische Sportpreis in der BMW Welt in München.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Bayerischeren Sportpreis 2018 mit den „Jahrhundert Sportlern“. Im Bild Günter Netzer. Foto: Foto: Touristinformation

Ein absolutes Top-Ereignis für die Hoheiten des Kitzinger Hofstaats ist der Bayerische Sportpreis in der BMW Welt in München. Die Damen und Hofrat Walter Vierrether (links) sind aber nicht nur zur Werbung, sondern auch zum Arbeiten vor Ort, um am Abend bei der After Show Party den Weinausschank für die Gästeschar zu übernehmen. Das „Weinreich Sommerach“ in Zusammenarbeit mit der Agentur „Die Gebrüder Krimm“ übernimmt laut Mitteilung diesen Part. Also erst das Vergnügen und dann die Arbeit. Als Hoheiten waren vor Ort: Siedlerkönigin Alena Grümmer, Gärtnerkönigin Clara Kreßmann und die Weinprinzessinnen Stefanie Heigl (Sickershausen), Rebecca Reidelbach (Albertshofen), Natalie Rath (Buchbrunn), Katharina Schmidt (Dettelbach), Lisa Kursawe (Abtswind) und Annika Zippelius (Rödelsee). Sie alle rührten kräftig die Werbetrommel mit der Fränkischen Weinkönigin Klara Zehnder und Weinbau Präsident Anton Steinmann. Viele bekannte Sportler ließen sich mit den charmanten Vertreterinnen des Hofstaats ablichten, wie zum Beispiel Günter Netzer (Mitte).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.