KITZINGEN

Kitzinger Tafel sucht nach Fahrern und Beifahrern

Die Tafel wird dringend gebraucht. Sie gibt Bedürftigen Stimme und Gesicht. Auch dringend gebraucht: Fahrer und Beifahrer!
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 30 Mitglieder der Kitzinger Tafel bestätigten bei der Jahreshauptversammlung den bisherigen Vorstand um den Vorsitzenden Manfred Seigner einstimmig im Amt. Laut einer Pressemitteilung betonte Seigner, dass die Tafel weiterhin den Bedürftigen – Flüchtlingen und Armen – Stimme und Gesicht geben müsse. Der Vorsitzende erinnerte in seiner kurzen Rede an die Arbeit der Tafeln in Deutschland, die im Vorjahr laut einer Statistik rund 250 000 Tonnen Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben hätten und dadurch einen beachtlichen Beitrag gegen die Verschwendung von Lebensmitteln leisteten. Während jeder Deutsche im Durchschnitt gut 82 Kilo an Lebensmitteln pro Jahr wegwerfe, müssten 795 Millionen Menschen weltweit hungern, machte Seigner laut Pressebericht deutlich. Er rief Freunde, Förderer und Sponsoren dazu auf, die Tafel auch weiter zu unterstützen. Die Kitzinger Organisation sucht derzeit „dringend“ Fahrer oder Beifahrer (Meldung unter Tel. 0172/5 82 71 75). Der neue Vorstand präsentierte sich nach den Wahlen im Bild (von links) Schriftführer Arno Ewert, Beirat Horst Zimmermann, Kassier Klaus Ihrig, stellvertretende Vorsitzende Aloisia Ihrig-Braune, die Beirätinnen Helene Schamann und Carola Stetting sowie Vorsitzender Manfred Seigner. Foto: Anna Ewert Foto: Foto: Anna Ewert

Rund 30 Mitglieder der Kitzinger Tafel bestätigten bei der Jahreshauptversammlung den bisherigen Vorstand um den Vorsitzenden Manfred Seigner einstimmig im Amt. Laut einer Pressemitteilung betonte Seigner, dass die Tafel weiterhin den Bedürftigen – Flüchtlingen und Armen – Stimme und Gesicht geben müsse.

Der Vorsitzende erinnerte in seiner kurzen Rede an die Arbeit der Tafeln in Deutschland, die im Vorjahr laut einer Statistik rund 250 000 Tonnen Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben hätten und dadurch einen beachtlichen Beitrag gegen die Verschwendung von Lebensmitteln leisteten.

Während jeder Deutsche im Durchschnitt gut 82 Kilo an Lebensmitteln pro Jahr wegwerfe, müssten 795 Millionen Menschen weltweit hungern, machte Seigner laut Pressebericht deutlich. Der Vorsitzende rief Freunde, Förderer und Sponsoren dazu auf, die Tafel auch weiterhin zu unterstützen. Außerdem suche die Kitzinger Organisation derzeit „dringend“ nach Fahrern oder Beifahrern.

Interessierte Fahrer oder Beifahrer melden sich unter: Tel. (0172) 5 82 71 75.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.