MARKTBREIT

Kirchweih-Ausfahrt: Old- und Youngtimer satt

Feiertag für alle Autoliebhaber: Die Marktbreiter Oldtimerfreunde „Südliches Maindreieck“, Teil des AMC Kitzingen, laden am 6. Oktober zu ihrer jährlichen Kirchweih-Ausfahrt ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alt und hübsch anzusehen: 125 Autoliebhaber nehmen in diesem Jahr mit ihren „Schätzen“ an der Kirchweih-Ausfahrt teil. Foto: W. Hertlein

Feiertag für alle Autoliebhaber: Die Marktbreiter Oldtimerfreunde „Südliches Maindreieck“, Teil des AMC Kitzingen, laden am 6. Oktober zu ihrer jährlichen Kirchweih-Ausfahrt ein.

Insgesamt 125 Teilnehmer sind mit ihren mehr oder weniger alten Zwei- und Vierrädern bei der neunten Auflage des Treffens mit dabei, darunter auch einige Neulinge. Schirmherr der Fahrt ist der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Michael Glos.

Los geht es um 11 Uhr auf dem Betriebsgelände der Firma Mercedes-Benz Iglhaut, Mainleite 1. Dort gibt es zunächst für Teilnehmer und Zuschauer die Möglichkeit, am Kirchweih-Essen der Niederlassung teilzunehmen.

Neben den Old- und Youngtimern selbst gehört auch diesmal wieder die Besichtigung historischer Bauwerke und Denkmäler zum Programm. Um 13.30 Uhr setzen sich die Teilnehmer mit ihren Schätzen in Bewegung. Die vorgesehene Route führt von Marktbreit über Segnitz und Frickenhausen bis nach Ochsenfurt. Dort gibt es die Möglichkeit, sich mit mehreren Führern die Sehenswürdigkeiten der Stadt anzusehen. Die Zuschauer wiederum können sich die Oldtimer aus der Nähe anschauen. Gegen ungefähr 15.15 Uhr bricht der Corso dann wieder Richtung Marktbreit auf.

Angemeldet sind neben klassischen Oldtimern auch wieder Zweiräder und andere historische Fahrzeuge. Dabei sind Modelle aus Deutschland, den USA oder England aus dem gesamten 20. Jahrhundert, zum Beispiel auch das über 60 Jahre alte Löschfahrzeug der Feuerwehr Marktbreit, teilen die Oldtimerfreunde mit.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.