Der evangelische Kindergarten in Marktsteft spendete für die Station Regenbogen in Würzburg. Angelika Müller von der Elterninitiative nahm den Scheck in Höhe von 200 Euro dankend entgegen, wie es in einem Presseschreiben heißt. Am Martinsumzug im vergangenen Jahr wurden Ulmer und Martinsgänse gegen eine Spende ausgegeben. Dieses Geld plus einem Beitrag vom Elternbeirat kam nun der Station Regenbogen zugute. „Der Sinn von St. Martin ist es zu teilen und wir wollen den Kindern, denen es nicht so gut geht helfen, damit sie auch in schwierigen Zeiten lächeln können“, schreibt der Elternbeirat. Im Bild von links: Nicole Pfister (Kassier), Hannah Krauß, Kathrin Krauß (Vorsitzende) Emely Pfister, Melina Matthäus, Anke Gernert (Kindergartenleitung), Maxime Kossyk, Angelika Müller (Elterninitiative), Melanie Matthäus (stellvertretende Vorsitzende) mit Mia Matthäus; (vorne von links): Emilia Matthäus und Valerie Pfister.