STADTSCHWARZACH

Kinder bereiten herzerfrischenden Abschied

Die Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten St. Josef in Stadtschwarzach bereiteten ihrer Kindergartenleiterin Sabine Schuster am Donnerstag einen herzerfrischenden Abschied. Bei der Verabschiedungsfeier im Begegnungshaus Arche taten die kleinen Bären, Mäuse und Hasen lauthals kund, wie sehr sie ihre „Lieblingserzieherin“ vermissen werden. Sabine Schuster tritt im neuen Jahr eine Stelle im Kindergarten Waigolshausen an. Ihre Nachfolgerin ist Denise Klein aus Leinach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Denise Klein.
+1 Bild

Die Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten St. Josef in Stadtschwarzach bereiteten ihrer Kindergartenleiterin Sabine Schuster am Donnerstag einen herzerfrischenden Abschied. Bei der Verabschiedungsfeier im Begegnungshaus Arche taten die kleinen Bären, Mäuse und Hasen lauthals kund, wie sehr sie ihre „Lieblingserzieherin“ vermissen werden. Sabine Schuster tritt im neuen Jahr eine Stelle im Kindergarten Waigolshausen an. Ihre Nachfolgerin ist Denise Klein aus Leinach.

Sanierung organisiert

„Unsere langjährige Kindergartenleitung begibt sich auf den Weg zu neuen Herausforderungen“, sagte Zeynep Nergüz in ihrer Verabschiedungsrede. Die Vorsitzende des Kindergartenvereins St. Josef erinnerte an den Start von Sabine Schuster am 1. September 1993 im Stadtschwarzacher Kindergarten direkt nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin. In ihren Aufgabenbereich fielen pädagogische Aufgaben und Elterngespräche. Auch bei der Gestaltung von Festen und Feiern sei sie von Beginn an maßgeblich beteiligt gewesen. Zeynep Nergüz würdigte den ruhigen und geduldigen Umgang mit den Kindern. Auch außerhalb der Gruppe habe Schuster Aufgaben wie das Erstellen von Elternbriefen oder die Einführung von Adebis-Kita (Computerprogramm für den Kindergartenberich) übernommen.

Ihre Montessori-Weiterbildung habe sie immer wieder in die Arbeit mit den Kindern einfließen lassen.

2009 übernahm Sabine Schuster die Leitung des Kindergartens von Agnes Mahler, die in den Ruhestand trat. „Womit das Büro mehr und mehr zu deinem Arbeitsplatz wurde“, sagte die Vereinsvorsitzende mit einem Lächeln. Als Eckpfeiler nannte sie den Aufbau der Kinderkrippe und der Kleinkindgruppe. Die ausscheidende Leiterin sei maßgeblich an der Erstellung einer neuen Gesamtkonzeption für den Kindergarten und den Krippenbereich beteiligt gewesen. Die Generalsanierung der Einrichtung 2014 habe sie mitorganisiert. Im Namen der Kindern, der Eltern und des Erzieherinnenteams sagte Zeynep Nergüz „Danke“ für die liebevolle Betreuung und Erziehung der Kinder sowie die Fähigkeit, den unterschiedlichen Eltern-Charakteren entsprechend zu begegnen. Die Kleinen aus dem Kindergarten verabschiedeten Sabine Schuster mit bunten Herzen in allen Variationen. Stefanie Hager vom Elternbeirat überreichte eine Mappe mit farbenfrohen Kinderbildern.

Die Neue stellt sich vor

Nach Liedern, Gedicht und Geschenkübergabe stellte sich die neue Kindergartenleiterin Denise Klein vor. Die 31-jährige verheiratete Mutter eines Sohnes ist in Baden-Württemberg geboren. Ihre Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin absolvierte sie in Stuttgart und wechselte dann nach Würzburg in die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Nach dem Gruppendienst im Heim kam sie an den Schülerhort Heiligkreuz mit heilpädagogischer Betreuung. 2012 begann sie ein Studium der sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt „Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit“. 2016 bekam sie ihr Kind. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und danke dem Team und dem Vorstand, die mir dabei helfen, diese Aufgabe zu bewältigen“, sagte Denise Klein.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.