Kitzingen

KimonoQuilt bringt 450 Euro für die Rappelkiste

Etwa ein halbes Jahr arbeiteten 18 Frauen der MainQuilt-Gruppe in der Kulturwerkstatt des Bürgerzentrums an einem Kimono-Quilt, um ihn für einen guten Zweck zu verkaufen. Ilse Walther fand auf dem Weihnachtsmarkt in Münnerstadt einen Liebhaber, der das zwei mal 1,2 Meter große textile Kunstwerk für 450 Euro erwarb. Gabi Hirth, Martha Brendle und Ilse Walther von der MainQuilt-Gruppe überreichten nun in der Bürgerstube einen Spendenscheck über 450 Euro an Sonja Huber und Susanne Götz von der Kitzinger Rappelkiste. Die Einrichtung kümmert sich um Kinder bis zu 14 Jahren und finanziert sich aus Spenden und Zuschüssen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Bild (von links) überreicht Martha Brendle neben einem Bild des Kimonoquilts den Scheck an Susanne Götz und Sonja Huber (mit Sohn Finn auf dem Arm); darüber freut sich Ilse Walther, die den Quilt verkauft hat. Foto: Gerhard Bauer

Etwa ein halbes Jahr arbeiteten 18 Frauen der MainQuilt-Gruppe in der Kulturwerkstatt des Bürgerzentrums an einem Kimono-Quilt, um ihn für einen guten Zweck zu verkaufen. Ilse Walther fand auf dem Weihnachtsmarkt in Münnerstadt einen Liebhaber, der das zwei mal 1,2 Meter große textile Kunstwerk für 450 Euro erwarb. Gabi Hirth, Martha Brendle und Ilse Walther von der MainQuilt-Gruppe überreichten nun in der Bürgerstube einen Spendenscheck über 450 Euro an Sonja Huber und Susanne Götz von der Kitzinger Rappelkiste. Die Einrichtung kümmert sich um Kinder bis zu 14 Jahren und finanziert sich aus Spenden und Zuschüssen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren