Laut Beschluss übernimmt die Gemeinde Sommerach den Defizitausgleich des Kindergartens Sommerach für das Wirtschaftsjahr 2012/2013. Den Betrag in Höhe von 14 732 Euro begründete Bürgermeister Elmar Henke in der Gemeinderatssitzung unter anderem mit notwendigen Anschaffungen.

Weitere Themen waren:

• Den Einbau von Klassenzimmertüren an der Grundschule in Sommerach erhielt die ortsansässige Firma Horst Weickert, die die notwendigen Arbeiten zum Angebotspreis von 3480 Euro erledigen wird.

• Die Ratsmitglieder stimmten der Erhöhung des Beitragssatzes für die Mitgliedschaft bei der Fränkischen Weinland Tourismus GmbH von bislang 535 auf 789 Euro zu. Der Beitragssatz wird auf Basis der Übernachtungszahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik ermittelt.

• Der Bedarfsermittlung zum städtebaulichen Jahresantrag 2014 für das Sanierungsgebiet „Altort Sommerach“ wurde zugestimmt.

Konkret geht es um die Baumaßnahme „Eingangsbereich von Volkach kommend“.

• Aufgrund der geplanten Umstufung der Hauptstraße einschließlich Teilstück der Volkacher und Schwarzacher Straße zur Ortsstraße sowie der Frankenstraße zur Kreisstraße schlägt das Landratsamt vor, den Winterdienst zu Winterbeginn auf dem Bereich der künftigen Ortsstraße durch die Gemeinde sowie in der Frankenstraße durch den Landkreis Kitzingen durchzuführen.

• Als Träger öffentlicher Belange stimmte die Gemeinde Sommerach dem Planungskonzeptes ISEK (Integrierter Städtebauliches Entwicklungskonzept) für das Sanierungskonzept „Altstadt Volkach“ zu.

• Unter Auflagen zugestimmt wurde dem Bauantrag von Andreas Zobel, der in der Volkacher Straße 2 eine Nutzungsänderung eines Nebengebäudes zu einer Ladeneinheit und Heizraum mit Errichtung zweier Gauben realisieren wird.

• Förster Max Bartholl informierte die Räte über Maßnahmen in der Sommeracher Waldwirtschaft. Für 2014 sei geplant, 210 Kubikmeter Holz einzuschlagen. Auf dieser Fläche soll mit der Setzung neuer Forstpflanzen auch eine Verjüngung eingeleitet werden. Für Januar 2014 ist eine Waldbegehung für die Sommeracher geplant.