VOLKACH

Karl Patzelt ist neuer Alltagsheld

Karl Patzelt ist der neue „vbw champ“ Unterfranken. Auf jeder Abschlussparty der BR-Radltour ehrt die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw) Bürger, die sich in besonderer Weise für andere Menschen einsetzen. Nun erhielt der frühere Leiter der BRK-Kreisbereitschaft die hohe Auszeichnung der Bayerischen Wirtschaft für sein regionales Engagement am Freitagabend auf dem Volkacher Festplatz. Unter dem Motto „Leben und Arbeiten in den bayerischen Regionen“ durfte sich Patzelt über diese Würdigung freuen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein echter Alltagsheld: Karl Patzelt (rechts) ist der „vbw champ“ Unterfranken 2015. Auf der BR-Bühne am Volkacher Festplatz wurde der ehemalige Kreisbereitschaftsleiter von vbw-Vorstand Wolfgang Fieber ausgezeichnet. Foto: Foto: Peter Pfannes

Karl Patzelt ist der neue „vbw champ“ Unterfranken. Auf jeder Abschlussparty der BR-Radltour ehrt die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw) Bürger, die sich in besonderer Weise für andere Menschen einsetzen. Nun erhielt der frühere Leiter der BRK-Kreisbereitschaft die hohe Auszeichnung der Bayerischen Wirtschaft für sein regionales Engagement am Freitagabend auf dem Volkacher Festplatz. Unter dem Motto „Leben und Arbeiten in den bayerischen Regionen“ durfte sich Patzelt über diese Würdigung freuen.

Wolfgang Fieber, Vorstandsvorsitzender der vbw-Bezirksgruppe Unterfranken, meinte bei der Preisverleihung: „vbw champs machen Bayern lebens- und liebenswert.“ Patzelt wurde von der Jury ausgewählt, weil er seit 50 Jahren im Roten Kreuz als ehrenamtliches Mitglied aktiv ist. Er habe die Bereitschaft in Volkach, aber auch die BRK-Bereitschaft im Landkreis Kitzingen maßgeblich geprägt, so Fieber.

„Aufgrund seiner hohen fachlichen sowie persönlichen Kompetenz ist er vorbildhaft für alle anderen Helfer“, lobte der Vorsitzende den Geehrten. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem höchsten Leitungsamt auf Kreisebene als Kreisbereitschaftsleiter sei er weiter in diversen Aufgabenbereichen aktiv. Patzelt sei ein klassischer Alltagsheld, der besonderen Einsatz für seine Mitmenschen geleistet habe. Fieber betonte, dass die Lebensqualität, die guten wirtschaftlichen Bedingungen, das hohe Maß an Traditionsbewusstsein und der gesellschaftliche Zusammenhalt den Freistaat unverwechselbar machen. „Bayern ist so stark, weil es hier viele Menschen gibt, die sich für ihre Region und ihre Mitmenschen einsetzen.“ Einer davon ist Karl Patzelt.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.