Kitzingen

Kampagne für einen fairen Handel

Der Kitzinger Weltladen nimmt mit einer Kampagne zum Thema "Unternehmensverantwortung" am Samstag, 11. Mai, teil. Bundesweit wollen die Weltläden an diesem Tag für mehr Gerechtigkeit im Welthandel eintreten. Das Kitzinger Team wird laut Pressemitteilung von 10 bis 13 Uhr mit einem Bodenplakat am Rathaus, beklebten Autos und „verlorenen“ Postkarten darauf aufmerksam machen, dass Mensch und Umwelt weltweit für die Produktion unserer Alltagsprodukte ausgebeutet werden und dass es dringend ein Gesetz braucht, das Unternehmen dazu verpflichtet, Menschen- und Arbeitsrechte weltweit einzuhalten.
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Kitzinger Weltladen nimmt mit einer Kampagne zum Thema "Unternehmensverantwortung" am Samstag, 11. Mai, teil. Bundesweit wollen die Weltläden an diesem Tag für mehr Gerechtigkeit im Welthandel eintreten. Das Kitzinger Team wird laut Pressemitteilung von 10 bis 13 Uhr mit einem Bodenplakat am Rathaus, beklebten Autos und „verlorenen“ Postkarten darauf aufmerksam machen, dass Mensch und Umwelt weltweit für die Produktion unserer Alltagsprodukte ausgebeutet werden und dass es dringend ein Gesetz braucht, das Unternehmen dazu verpflichtet, Menschen- und Arbeitsrechte weltweit einzuhalten.

.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.