MARKTBREIT

Jugendwart gibt bei Leistungsprüfung gutes Beispiel

Im zweijährigen Rhythmus hat eine Gruppe der Marktbreiter Feuerwehr die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ abgelegt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jugendwart gibt bei Leistungsprüfung gutes Beispiel
(rt) Im zweijährigen Rhythmus hat eine Gruppe der Marktbreiter Feuerwehr die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ abgelegt. Zu den Aufgaben zählten das Anlegen von Knoten und Stichen zur Sicherung, Rettung und Selbstrettung, sowie der Aufbau einer Löschwasserversorgung mit Wasserentnahme aus dem Main. Die höchste Stufe (Gold/Rot) hat Feuerwehr-Jugendwart Stefan Pfenning erreicht. Schiedsrichter waren Bernd Rüdiger, Dirk Albrecht und Engelbert Scherer von der Feuerwehr-Führung des Landkreises. Weiter legten Tobias Watzlik (Silber) und John Bartula, Florian Conrad, Alessandro Fasel, Sebastian Grün, Sven Hofmann, Tobias Kopp und Felix Reinhardt (alle Bronze) die Prüfung ab. Im Bild (hinten von links): Dirk Albrecht, Sven Hofmann, Tobias Kopp, Florian Conrad, Tobias Watzlik, Stefan Pfenning und Bernd Rüdiger sowie vordere Reihe: Alessandro Fasel, Sebastian Grün, Felix Reinhard, John Bartula und Engelbert Scherer. Foto: Foto: JOACHIM MÜLLEr
Im zweijährigen Rhythmus hat eine Gruppe der Marktbreiter Feuerwehr die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ abgelegt. Zu den Aufgaben zählten das Anlegen von Knoten und Stichen zur Sicherung, Rettung und Selbstrettung, sowie der Aufbau einer Löschwasserversorgung mit Wasserentnahme aus dem Main. Die höchste Stufe (Gold/Rot) hat Feuerwehr-Jugendwart Stefan Pfenning erreicht. Schiedsrichter waren Bernd Rüdiger, Dirk Albrecht und Engelbert Scherer von der Feuerwehr-Führung des Landkreises. Weiter legten Tobias Watzlik (Silber) und John Bartula, Florian Conrad, Alessandro Fasel, Sebastian Grün, Sven Hofmann, Tobias Kopp und Felix Reinhardt (alle Bronze) die Prüfung ab. Im Bild (hinten von links): Dirk Albrecht, Sven Hofmann, Tobias Kopp, Florian Conrad, Tobias Watzlik, Stefan Pfenning und Bernd Rüdiger sowie vordere Reihe: Alessandro Fasel, Sebastian Grün, Felix Reinhard, John Bartula und Engelbert Scherer.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.