Die Jugend des Reitclubs am Schwanberg kann sich sehen lassen. Im Juli haben die jungen Reiter einige Erfolge erritten, wie der Reitclub in einem Presseschreiben mitteilt. Bei einem Voltigierturnier am 8. Juli in Poxdorf bei Forchheim waren zehn Voltigierer im Alter von fünf bis zwölf Jahren im Wettbewerb Schritt/Schritt an den Start gegangen.

Mit ihrem Pony Flocke, Longenführerin Anna Riedel und Trainerin Alexandra Oppel sicherten sich die jungen Voltigierer mit Pflicht, Kür und Spielen, die zu absolvieren waren, den ersten Platz. Laut Pressemitteilung ein tolles Ergebnis für die jüngste Gruppe des Turniers. Mit dabei waren: Maximilian Rehm, Antonia Mark, Lilly Meidel, Pauline Rehm, Miriam Baumann, Jule Raupach, Lara-Marie Junker, Lana Heß, Gisele Schlag und Leonie Stöcklein.

Auch die Nachwuchstrainerinnen der kleinen Voltigierer, Alissa Leipold und Jana Wießmann, traten selbst beim Turnier an in Doppel und Einzel. Mit ihrem Nachwuchsvoltigierpferd Luca, das das erste Mal auf einem Auswärtsturnier war, sicherten sie sich im Doppel ebenfalls Platz eins (Longenführerin Anna Riedel und Trainerin Alexandra Oppel). Im Einzel konnte sich Jana Wießmann auf Platz drei vorkämpfen und Alissa Leipold auf Platz vier. Großes Lob gab es von Seiten der Richterin für die Voltigierarbeit des Reitclubs am Schwanberg.

Am 21. Juli waren die Voltigierer erneut auf einem Turnier, diesmal in Pegnitz. Dort traten zwei Trios auf dem Bock (Holzpferd) an. Es galt, eine Kür zu gestalten, die zwei Minuten dauern durfte. Das Thema lautete „Sonne, Blumen, Strand und Urlaub“. Auch hier hatten die Voltigierer großen Erfolg: Das Nachwuchs-Trio mit Lena Frickel, Lara- Marie Junker und Alissa Leipold konnten sich mit Trainerin Anna Riedel Platz 2 sichern und das, obwohl sie das jüngste Trio waren. Des Weiteren erhielten sie den ersten Platz in der Wertung „bestes Outfit“. Das Trio mit Trainerinnen Alexandra Oppel, Lara Steinhoff und dem Nachwuchstalent Lilly Meidel (sieben Jahre) holten sich verdient mit Abstand den Sieg.

Aber auch die Reiterjugend und andere Turnierbegeisterte konnten sich am 20. und 21. Juli in Würzburg tolle Platzierungen sichern. Ernestine Nüßlein mit ihrem Pferd Adonis erreichte in der A-Dressur Platz 3 mit der Note 6,8. Auch Tobias Riedel konnte sich in dieser Prüfung mit den Pferden Moonlight und Romy Platz 9 und 12 sichern, Vanessa Wald wurde mit Alabaster 1. Reserve (1. Unplatzierte) und Annabell Griebl mit ihrem Pferd Pionek Polan 2. Reserve. Annabell Griebl erreichte bereits am Freitag zuvor Platz 2 in der Dressurreiter A und Vanessa Wald mit dem Pferd Albaster Platz 5 in der selbigen Prüfung. In der Dressurreiterprüfung Klasse E erkämpfte sich Jana Wießmann mit dem Pferd Moonlight Platz 2. Sina Süptitz wurde mit Romy 1. Reserve und Alissa Leipold mit Nell 3. Reserve.

Im Dressurwettbewerb schaffte Maximilian Rehm mit seinem Pferd Romy seine bisherige Bestleistung in dieser Prüfung und erritt eine Note von 6,1, die aber leider nicht mehr zur Platzierung reichte. Bei den Jugendprüfungen ging Pauline Rehm als Erste an den Start und siegte souverän auf Schulpferd Flocke und einer Wertnote von 8,0. Auch die Schulreiterin Theresa Röschert und Maximilian Rehm schafften vordere Platzierungen. Im Reiterwettbewerb konnten sie sich mit den Pferden Moonlight und Romy und der Wertnote 6.9 und 6,6 Platz 3 und 4 sichern.

Anna Riedel, Leiterin des Schulbetriebs und stellvertretende Vorsitzende, war laut Pressemeldung begeistert von der Leistung und ist stolz, dass die Jugend des Reitclubs am Schwanberg auf den richtigen Weg ist und das Konzept des Vereins mit einem Team von Übungsleitern oder teils eigenen Trainern aufgeht. Sie bedankte sich auch bei den Eltern sowie den Helfern, die die Jugendarbeit des Reitclubs unterstützen.