Kitzingen

Jüdisches Puppentheater in der Fastnachtakademie

Das jüdische Puppentheater „bubales“ aus Berlin gastiert im Rahmen der bundesweiten interkulturellen Woche am Freitag, 27. September, in der Deutschen Fastnachtakademie in Kitzingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Puppentheater „bubales“ aus Berlin gastiert am Freitag, 27. September, in der Deutschen Fastnachtakademie in Kitzingen. Auf dem Programm steht das zweisprachige Stück "Isaak und der Elefant Abul Abbas". Foto: bubales

Das jüdische Puppentheater „bubales“ aus Berlin gastiert im Rahmen der bundesweiten interkulturellen Woche am Freitag, 27. September, in der Deutschen Fastnachtakademie in Kitzingen. Auf dem Programm steht das zweisprachige Stück "Isaak und der Elefant Abul Abbas" auf Deutsch und Arabisch. Laut Pressemitteilung ist es für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene geeignet.

Die Handlung basiert auf einer wahren Geschichte aus dem Mittelalter: Der jüdische Händler Isaak soll ein Geschenk des Kalifen Harun ar-Raschid an Karl den Großen von Bagdad nach Aachen bringen. Das Geschenk ist ein weißer Elefant namens Abul Abbas. Zwei Jahre dauert die gefährliche Reise, auf der Isaak und Abul Abbas viele Abenteuer bestehen müssen. Dabei entdecken sie ihre kulturellen Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten.

Ob es die beiden in das Territorium des heutigen Deutschlands schaffen werden und, wenn ja, was sie dort erwartet, wird sich im Stück zeigen.

Die Vorführungen beginnen um 10 und um 15 Uhr. Schulklassen haben freien Eintritt, eine Anmeldung erfolgt über die Referentin für Integration Astrid Glos unter Tel.: (09321) 22239. Interessierte Besucher können Karten zu 10 Euro erwerben. Aufgrund begrenzter Sitzplätze ist eine Anmeldung unter Tel.: (09321) 23355 erforderlich.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren