MAINBERNHEIM

Jetzt wird's ernst: Mainbernheimer Kirchweihschießen ist eröffnet

Das traditionelle Kirchweihschießen der königlich privilegierten Schützengesellschaft Mainbernheim wurde wieder mit einem Böllerschuss aus der Kanone eröffnet. Mit 54 Schützen im Stand war die Beteiligung sehr gut. Und auch die Leistungen konnten sich sehen lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erfolgreiches „Anschießen” bei den Mainbernheimer Schützen: Darüber freuten sich Schützenmeister Conny Hügelschäffer (von links), Schossmeister Kurt Lechner, Christine Höhn-Rahn, Birgit Hagenauer, Fabian Molinari, Herbert Ziegler und Johannes Zäh. Foto: Foto: Madeleine van der Wal

Das traditionelle Kirchweihschießen der königlich privilegierten Schützengesellschaft Mainbernheim wurde wieder mit einem Böllerschuss aus der Kanone eröffnet. Mit 54 Schützen im Stand war die Beteiligung sehr gut. Und auch die Leistungen konnten sich sehen lassen.

Bei den aktiven Männern lag der Treffer von Johannes Zäh (74,5-Teiler) am zentralsten in der Mitte der Scheibe. Ihm folgten Max König (182,3-Teiler) und Kurt Lechner (214,5-Teiler). Kurt Lechner ist in diesem Jahr der Schossmeister der Mainbernheimer Schützen und wird dadurch die Gesellschaft bei der Kirchweih mit einer Scheibe beehren wird. Der große Tag der Mainbernheimer Schützen zur Kirchwein ist der Schützenmittwoch, immer am letzten Mittwoch des Augusts – heuer der 29. August.

Bei den Damen belegte Christine Höhn-Rahn mit einem 210,5-Teiler den ersten Platz, gefolgt von Hiltrud Reidelbach (725,1-Teiler) und Martina Swars (802,9-Teiler). Die drei besten Jugendlichen waren Fabian Molinari, Emilio Grizak und Christoph Schwitalla Christoph.

Bei den Senioren waren Herbert Ziegler, Peter Hartmann und Rolf Sander am treffsichersten.

Mit dem Anschießen zur Kirchweih beginnt die ernste Zeit im Leben der Mainbernheimer Schützen. Bis zum Schützenmittwoch gibt jeder Schütze beim Wochenschießen sechsmal einen Tiefschuss mit Teilerwertung ab. Schützenkönig wird schließlich derjenige, der am Schützenmittwoch den besten Tiefschuss abgibt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.