Volkach

In der Barockscheune wird Geschichte lebendig

Für historisch und politisch Interessierte zeigt das Museum Barockscheune in Volkach derzeit zwei sehenswerte Ausstellungen: Aus dem Haus der Bayerischen Geschichte stammt die Ausstellung „1918/19 -Revolution in Bayern“, die die dramatischen Ereignisse um das Ende der seit 1180 währenden Herrschaft der Wittelsbacher in Bayern und das Ausrufen des Freistaats Bayern durch den Sozialdemokraten Kurt Eisner erläutert. Ein Büchertisch in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Volkach lädt zum Schmökern in Fachartikeln und Belletristik der Zeit ein. Wie Bayern sich seither weiterentwickelt hat, zeigt ein „Guckkasten“ in den aktuellen Landtag, heißt es in der Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Museum Barockscheune
Das Volkacher Museum Barockscheune ist in einem Gebäude aus der Barockzeit unterbracht. Foto: Silvia Gralla

Für historisch und politisch Interessierte zeigt das Museum Barockscheune in Volkach derzeit zwei sehenswerte Ausstellungen: Aus dem Haus der Bayerischen Geschichte stammt die Ausstellung „1918/19 -Revolution in Bayern“, die die dramatischen Ereignisse um das Ende der seit 1180 währenden Herrschaft der Wittelsbacher in Bayern und das Ausrufen des Freistaats Bayern durch den Sozialdemokraten Kurt Eisner erläutert. Ein Büchertisch in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Volkach lädt zum Schmökern in Fachartikeln und Belletristik der Zeit ein. Wie Bayern sich seither weiterentwickelt hat, zeigt ein „Guckkasten“ in den aktuellen Landtag, heißt es in der Pressemitteilung.

Da heuer auch bundesweit unser Grundgesetz 70-jähriges Jubiläum feiert, informiert ein Schaukasten dazu, und Ausstellungsbesucher/innen können sich ein Grundgesetz im Taschenformat kostenlos mitnehmen. Der Kitzinger Künstler Harald Knobling steuert beeindruckende Gemälde zur spektakulären Reichstagskuppel in Berlin des Stararchitekten Norman Forster bei.

„Deutschland – ein Märchen?“- In Anspielung auf Heinrich Heines „Deutschland – ein Wintermärchen“ setzt sich das Seminar für politische Bildung München in zehn Episoden spannend und kritisch mit gängigen Vorstellungen und Klischees zum Thema Deutschland auseinander. Es geht dabei um Fragen wie Sprache, Geschichte, Extremismus, Kultur und Heimat.

Dieses weite Themenfeld ergänzen in der Ausstellung Illustrationen zur Präsentation „Mythos Bayern 2018“ und Plakate des Theaters Würzburg, das sich 2019 mit dem Thema „Heimat“ als Leitmotiv beschäftigt. Tonfiguren von Maria Hartner, Eichfeld, steuern Lokalkolorit bei.

Die Ausstellungen sind bis zum 1. September im Museum Barockscheune in der Weinstraße in der Volkacher Altstadt zu sehen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.