SEINSHEIM

In Saasi regieren nun die Galgenvögel

Zum Fastnachtsauftakt: Narrenschar stürmte erfolgreich das Rathaus - Bürgermeister und Räte abgeführt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Seinsheimer Galgenvögel haben das Rathaus gestürmt, Bürgermeister Hienz Dorsch (links) und Gemeinderäte gefesselt und in die Marktgade geführt. Da sich die Gefangenen bereit erklärten, Sekt auszuschenken, durften sie alsbald wieder ihre Freiheit genießen. Foto: Foto: Gerhard Krämer

Galgenvögel – Helau! Saasi – Helau! In Seinsheim regiert seit Samstag wieder das närrische Volk. Pünktlich um 19.33 Uhr marschierten die Galgenvögel auf, lieferten sich mit Bürgermeister Heinz Dorsch ein Wortgefecht und stürmten anschließend das Rathaus.

Kanonen geladen

Bürgermeister Heinz Dorsch und einige seiner getreuen Gemeinderäte hatten sich eingefunden, Rathaus samt Rathausschlüssel zu verteidigen. Eine der beiden kleinen Kanonen, die den Ratssaal zieren und dort sonst ein friedvolles Dasein führen, wurde mittels Böller „scharf“ gemacht, um es der Narrenschar so schwer wie nur irgendwie möglich zu machen.

Frohsinn in die Amtsstuben

„Pünktlich um 19.33 Uhr – so soll es sein – zieht der Frohsinn in die Amtsstuben ein“, reimten die Galgenvögel, bei denen Stefan Düll und Iris Hönnl das Wort führten. Kinder mit Ratschen untermalten das gesagte klangvoll.

Der Berlinen Flughafen grüßt

Düll und Hönnel nahmen schon einmal einige Seinsheimer Projekte aufs Korn. Da waren die lang dauernden Arbeiten an der ehemaligen Fischergade, jetzt Marktgade, die zum Vergleich mit dem Berliner Flughafen anregten. Beim Markt habe das Gerüst am Rathaus noch das Ortsbild verschandelt, jetzt habe man das Rathaus schnell fertiggemacht, dass kein Narr mehr darüber lacht.

Seitehiebe inclusive

Das alles und noch ein paar Seitenhiebe gab es. Und dies veranlasste auch die Galgenvögel, nun die Rathausschlüssel zu fordern. „Wahrscheinlich ist's besser, wenn nur wir regieren bis Aschermittwoch im Rathaus hier“, riefen sie und eroberten das Rathaus. Sie fesselten Bürgermeister und alle Räte und führten sie hinüber in die Marktgade. Dort erklärten sich die „Gefangenen“ rasch bereit, den vielen Gästen Sekt einzuschenken, um so ihrer Fesselung zu entgehen.

In der sicheren Gewissheit, den Rathausschlüssel wieder zu bekommen, wünschte Bürgermeister Heinz Dorsch den Galgenvögel eine erfolgreiche Session.

Weitere Termine

Die weiteren Termine der Galgenvögel: Sonntag, 21. Januar 2018, 14.11 Uhr Nachmittags-Sitzung, Samstag, 27. Januar, 19.11 Uhr Prunksitzung und Samstag, 3. Februar, 19.11 Uhr Prunksitzung. Beginn des Kartenvorverkaufs ist am Freitag 22. Dezember, um 19.30 Uhr (Telefonisch bei Albin Schiffmeyer, Telefon 09332/9414, oder freitags ab 19.30 Uhr im Seinsheimer Sportheim). Samstag, 10. Februar, 13. bis 17 Uhr: Kinderfasching. Montag, 12. Februar: Rosenmontagsball.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.