Mainbernheim

Im Archiv lagert noch viel Arbeit

Kurz vor ihrer nächsten Station, dem Gemeindearchiv Martinsheim, zog die Archivkraft der Kommunalen Allianz Südost 7/22, Julia Halbleib, in der Sitzung des Mainbernheimer Stadtrats Bilanz ihrer Tätigkeit im Mainbernheimer Archiv.
Artikel drucken Artikel einbetten

Kurz vor ihrer nächsten Station, dem Gemeindearchiv Martinsheim, zog die Archivkraft der Kommunalen Allianz Südost 7/22, Julia Halbleib, in der Sitzung des Mainbernheimer Stadtrats Bilanz ihrer Tätigkeit im Mainbernheimer Archiv.

In der letzten Woche in Mainbernheim werde sie sich noch der „Rumpelecke“ mit alten Amts- und Gesetzesblättern annehmen, informierte Julia Halbleib. Vieles habe sie schon erledigen können. Doch auch Bürgermeister Peter Kraus weiß, dass noch sehr viel unsortiertes Material vorhanden ist.

Beim Durchforsten des Archivs habe sie zum Beispiel einen Rohrnetzplan aus dem Jahr 1920 entdeckt. „Früher hatten wir wenigstens was gehabt“, meinte ein Stadtrat zu diesem Fund. Ob noch weitere folgen, wird sich zeigen. Zu jeder Jahreszeit nämlich kann man nicht im Archiv unter dem Dach längere Zeit arbeiten. So ganz staubfrei ist es zudem auch nicht, was Stadtrat Herbert Friederich zu der Frage verleitete: „Haben Sie Schmutzzulage bekommen?“

Des Weiteren beschäftigte sich der Stadtrat mit einigen Baugesuchen. Zustimmung gab es zur Nutzungsänderung und Anbau an einer bestehenden Halle im Dürrseegebiet, zum Anbau an ein bestehenden Betriebsgebäudes und Bau eines überdachten Lagerbereichs im gleichen Gebiet, zur Errichtung eines Nebengebäudes am Holzgraben, zum Einbau von zwei kleinen Wohnungen in einem Nebengebäude im Buchweg und zur Bauvoranfrage zum Bau eines Doppelhauses im Baugebiet Langwasen.

Keine Zustimmung dagegen fand die Anfrage der Firma Südwerk, entlang der Bahntrasse Richtung Gemarkungsgrenze Sickershausen eine kleine Freiflächenphotovoltaikanlage zu errichten. Der Stadtrat blieb seiner Linie treu, eine Zersplitterung zu verhindern.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.