Kitzingen

IG Metall-Senioren besuchen Bionade

Die Senioren der IG Metall Kitzingen waren nach Ostheim vor der Rhön unterwegs, um bei schönstem Wetter mehr über die Herstellung des Getränks Bionade zu erfahren. Während der Führung wurde das Herstellungsverfahren und die Entstehung der verschieden Limonadensorten erklärt, jeder konnte bei der Verköstigung seine bevorzugte Geschmacksrichtung herausfinden und zwischen den Kupferkesseln der Sudanlage gab es viele weitere Informationen, heißt es in der Mitteilung. Da am häufigsten die Sorte Holunder getrunken wird, bot es sich an, auf der Weiterfahrt die nahe gelegene Holunderplantage eines Rhöner Zulieferers zu besuchen. Nach einer Stärkung auf der Simmelsberger Hütte blieb noch Zeit, um vor der Rückfahrt die Wasserkuppe zu erkunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Senioren der IG Metall Kitzingen waren nach Ostheim vor der Rhön unterwegs, um bei schönstem Wetter mehr über die Herstellung des Getränks Bionade zu erfahren. Foto: Michael Blachnik

Die Senioren der IG Metall Kitzingen waren nach Ostheim vor der Rhön unterwegs, um bei schönstem Wetter mehr über die Herstellung des Getränks Bionade zu erfahren. Während der Führung wurde das Herstellungsverfahren und die Entstehung der verschieden Limonadensorten erklärt, jeder konnte bei der Verköstigung seine bevorzugte Geschmacksrichtung herausfinden und zwischen den Kupferkesseln der Sudanlage gab es viele weitere Informationen, heißt es in der Mitteilung. Da am häufigsten die Sorte Holunder getrunken wird, bot es sich an, auf der Weiterfahrt die nahe gelegene Holunderplantage eines Rhöner Zulieferers zu besuchen. Nach einer Stärkung auf der Simmelsberger Hütte blieb noch Zeit, um vor der Rückfahrt die Wasserkuppe zu erkunden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.