Kleinlangheim

Humoriges Theaterstück zum Kirchenburgfest in Kleinlangheim

In der Kleinlangheimer Kirchenburg laufen die Festvorbereitungen auf Hochtouren: in einer Ecke übt der Chor seine Stücke ein. Im Vordergrund, auf dem Platz, geht es wortgewaltig und laut zu. Hier probt die Theatergruppe ihr aktuelles Stück. Neun Schauspieler in mittelalterlichem Gewand, eine Regisseurin und ein Souffleuse lassen anlässlich des 4o. Kirchenburgfestes den Dichter Hans Sachs mit seiner Komödie "Der Krämerskorb"wieder aufleben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kleinlangheimer Theatergruppe probt das Stück "Der Krämerskorb" von Hans Sachs, das im Rahmen des Kirchenburgfestes zweimal aufgeführt wird. Foto: Regina Sterk

In der Kleinlangheimer Kirchenburg laufen die Festvorbereitungen auf Hochtouren: in einer Ecke übt der Chor seine Stücke ein. Im Vordergrund, auf dem Platz, geht es wortgewaltig und laut zu. Hier probt die Theatergruppe ihr aktuelles Stück. Neun Schauspieler in mittelalterlichem Gewand, eine Regisseurin und ein Souffleuse lassen anlässlich des 4o. Kirchenburgfestes den Dichter Hans Sachs mit seiner Komödie "Der Krämerskorb"wieder aufleben.

Kurzweiliges Theaterstück

Das Stück  wird seit 1983 und 1994 bereits zum dritten Mal aufgeführt. Die kurzweilige Komödie erzählt von drei Paaren, die sich nicht einigen können, wer der Herr oder Herrin im jeweiligen Haus ist. Zu sehen ist das Stück anlässlich des Kirchenburgfestes am Samstag- und Sonntagabend, 27./28.Juli, jeweils nach Einbruch der Dunkelheit.

Daneben bieten die Organisatoren des Festes wieder ein abwechslungsreiches Programm: Ab Freitag, 26. Juli, 20 Uhr, eröffnen sie einen Musik- und Tanzabend . Am Samstag gibt es neben der Theateraufführung auch den Gesangverein zu hören, außerdem werden Köstlichkeiten in der Weinbar und der Jugendlounge angeboten.

Gottesdienst und viel Musik

Der Sonntag als Familientag beginnt mit dem Gottesdienst, nach dem Mittagstisch startet ein buntes Kinderprogramm und eine Ausstellung über den Dichter Hans Sachs. Geöffnet sind das Handwerkermuseum von Rudolf Gutjahr und die Bücherstube. Traditionelle und fränkische Musik präsentieren der Posaunenchor und die Hellmsemer Dorfmusikanten. Zum Abschluss am Sonntagabend folgt eine weitere Aufführung des Theaterstücks vom Krämerskorb.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.