Zerschlissene Teppiche, abgeplatzte Fliesen und blanker Betonboden im Sanitärbereich, nackte Glühbirnen an der Decke, Wasserflecken im Putz, selbst gezimmerte, uralte Möbel: Gut 100 Kinder müssen im fünfgruppigen Kindergarten im rumänischen Danesti mit solchen Verhältnissen leben.

Obwohl mit Heizmaterial sehr sparsam umgegangen werden muss, müssen die Kinder nicht frieren, denn Fenster und Heizung wurden im vergangenen Jahr erneuert. Nahezu alles andere ist 50 Jahre alt und verlangt nach Austausch und Sanierung. Doch daran ist auf Grund der desolaten finanziellen Lage nicht zu denken.

„Solche Freude haben wir noch nie im Leben gesehen.“

Kinga Zsok aus Rumänien, Bekannte von Elmar Karl

Weder die Gemeinde Danesti noch der Landkreis Harghita noch der rumänische Staat können weitere Mittel bereit stellen. Das einzige Potenzial sind Arbeitskräfte aus dem Ort in den Ostkarpaten, zwischen Miercurea Ciuc und Gheorgheni gelegen, Eltern und Verwandte der Kinder, die ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen würden. Aber ohne Geld kein Material und somit keine8 Sanierung. Kinga Zsok, eine Bekannte des Rumänienhelfers Elmar Karl aus Bibergau, hat die leise Hoffnung, dass dank ihrer Verbindung nach Deutschland vielleicht trotz der misslichen Finanzsituation etwas möglich ist.

Und so setzte sich die rührige Frau und Mutter mit den Kindergärtnerinnen zusammen, um festzustellen, was am dringendsten gebraucht wird. Diese Liste ging vor einiger Zeit bei Elmar Karl ein.

Eine erste Freude konnten Karl und seine Helfer den Kindern in Danesti bereits zu Weihnachten bereiten. Zwei Paletten mit Weihnachtspaketen aus der letztjährigen Aktion sind in dem Karpatenort angekommen.

Kinga Zsok schreibt: „Die Freude war riesengroß. Solche Freude haben wir noch nie im Leben gesehen.“ Und weiter berichtet sie: „Den Rest der Pakete haben wir in drei Ortschaften bei den ärmsten Familien verteilt. Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der Kinder und der armen Familien für die schönen Pakete und wünschen viel Gesundheit, dass Sie weiterhin so etwas machen können.“

Materialliste: Boden (Laminat oder anderer Wischboden), 310 m²; PVC-Boden, 160 m²; Wandfliesen, 90 m², Bodenfliesen, 60 m²; Bettschrank für Kinder in 3 Gruppen = 75 Stück; Teppiche klein, mittel und groß; 50 Deckenleuchten; Leuchten für Zimmer, Gang, Treppenhaus, Bad; 25 kleine Stühle und Tische; Besteck, Tassen, Teller für 50 Kinder; Staubsauger, Computer, DVD-Player; Kinderspielzeug; Malbücher, Stifte, Wasserfarben; Vorhänge, Gardinen; Handtücher, Badeartikel; Garten: Rutsche, Schaukel, Wasserbecken. Wer helfen möchte: Elmar Karl, Tel. (0 93 24) 26 40 Tel. 01 71/8 26 02 11.