Dettelbach

Hildegard und Ferdinand Treml feiern Goldene Hochzeit

Kennengelernt hat sich das Jubelpaar bereits in der Volksschule, jetzt konnten Hildegard und Ferdinand Treml aus dem Dettelbacher Ortsteil Schernau Goldene Hochzeit feiern. Mit ihnen freuen sich ihre zwei Kinder Kerstin und Thomas sowie vier Enkelkinder.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hildegard und Ferdinand Treml aus Schernau feiern Goldene Hochzeit. Die Glückwünsche der Stadt Dettelbach überbrachte der Zweite Bürgermeister Herbert Holzapfel. Foto: Walter Sauter

Kennengelernt hat sich das Jubelpaar bereits in der Volksschule, jetzt konnten Hildegard und Ferdinand Treml aus dem Dettelbacher Ortsteil Schernau Goldene Hochzeit feiern. Mit ihnen freuen sich ihre zwei Kinder Kerstin und Thomas sowie vier Enkelkinder.

Ferdinand war kurz nach dem Kriegsende 1946 als gerade mal einjähriges Kind mit seinen Eltern aus Bayerisch Eisenstein im Böhmerwald nach Schernau gekommen. Hildegards Eltern siedelten 1953 von Buchbrunn nach Schernau über, wo sie ein Haus gebaut hatten. Der Vater war bei Raiffeisen beschäftigt, leitete den Landhandel in Schernau und hielt die Kassenstunden in dem Haus ab, in dem Hildegard bis heute mit ihrem Mann lebt.

In Dettelbach Kfz-Mechaniker gelernt

Die Jubilarin, die 25 Jahre Leiterin des Schernauer Kindergartens war, machte ihre Ausbildung in Würzburg und arbeitete von 1964 bis 1969 in Bad Kissingen. 1967 verlobte sie sich mit Ferdinand und kam zwei Jahre später zurück nach Schernau. Ferdinand lernte in Dettelbach Kfz-Mechaniker, machte 1970 seine Meisterprüfung und wechselte zu einem Autohaus in Kitzingen. Von 1990 bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand 2005 war er beim Gusswerk in Kitzingen in der Fertigungskontrolle tätig.

Geheiratet wurde am 19. September 1969 standesamtlich, einen Tag später gaben sich Hildegard und Ferdinand in der St. Andreas-Kirche das Ja-Wort. Im Dezember 1970 kam Sohn Thomas zur Welt, 1982 folgte Tochter Kerstin. 1972 begann Hildegard im Kindergarten Schernau als Aushilfe und übernahm fünf Jahre später die Leitung, die sie bis 2002 innehatte.

Die Glückwünsche der Stadt Dettelbach und einen bunten Blumenstrauß überbrachte der Zweite Bürgermeister Herbert Holzapfel. Im Gemeindehaus gefeiert wird an diesem Samstag, da die Kinder, die mit ihren Familien in Berlin und Wolframs-Eschenbach leben, eine weite Anreise haben.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren