Laden...
Martinsheim

Hildegard Schlegel feierte 70. Geburtstag

Hildegard Schlegel aus Gnötzheim feierte am Samstag ihren 70. Geburtstag und ihr Haus war proppevoll mit Gratulanten. Natürlich hatten es neben Ehemann Helmut und den drei Töchter auch die sieben Enkelkinder nicht nehmen lassen und gratulierten der Jubilarin herzlich. Während die Enkel (fünf Mädchen, zwei Jungen) unbeschwert durch Haus und Garten tollten, kümmerte sich die ehemalige Kreisrätin Hildegard Schlegel intensiv um ihre Gäste.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrätin Tamara Bischof (links) und Geburtstagskind Hildegard Schlegel. Foto: Guido Chuleck

Hildegard Schlegel aus Gnötzheim feierte am Samstag ihren 70. Geburtstag und ihr Haus war proppevoll mit Gratulanten. Natürlich hatten es neben Ehemann Helmut und den drei Töchter auch die sieben Enkelkinder nicht nehmen lassen und gratulierten der Jubilarin herzlich. Während die Enkel (fünf Mädchen, zwei Jungen) unbeschwert durch Haus und Garten tollten, kümmerte sich die ehemalige Kreisrätin Hildegard Schlegel intensiv um ihre Gäste.

Als prominenteste Gratulantin neben Bürgermeister Rainer Ott und Gerd Düll, dem Chef des Bereiches Landwirtschaft des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) des Landkreises, ließ es sich Landrätin Tamara Bischof nicht nehmen, eine Ansprache zu halten. "Du bist ein Vorbild für Viele in deiner Generation und warst als Kreisrätin engagiert über die Grenzen des Landkreises hinaus", so Bischof.

Hildegard Schlegel war Gründerin der Landjugend Hüttenheim und später als Besitzerin eines Bauernladens und Partyservice 20 Jahre Ortsbäuerin in Gnötzheim, saß im Kreisvorstand des Bauernverbandes, war 16 Jahre verantwortlich für die Lehrlingsausbildung und war beschäftigt als fachpraktische Lehrkraft in der Hauswirtschaft im Berufsbildungszentrum in Ochsenfurt.

Sie war Ernährungsberaterin, 1983 wurde sie die Kreisvorsitzende des Verbandes landwirtschaftlicher Fachbildung (VKF) und 1998 dessen Bezirksvorsitzende, ehe sie 2003 als Stellvertreterin in den Landesvorstand gewählt wurde. Drei Jahre war sie Schöffin am Amtsgericht Kitzingen und am Verwaltungsgericht in Würzburg, und 18 Jahre saß sie im Kreistag Kitzingen – eine Wahlperiode für die Junge Union, zwei für die Freien Wähler. So ganz nebenbei hat sie noch den heimischen Hof versorgt und drei Töchter großgezogen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren