KITZINGEN

Herrin der Kostüme

Wenn es um die Häckerchronik geht, ist Karin Böhm mit Leidenschaft dabei. Und noch mehr, wenn es um die Gewänder der historischen Aufführung geht. Die stellvertretende Vorsitzende des Häckerchronik Stadt Kitzingen kümmert sich um die Kostüme.
Artikel drucken Artikel einbetten
Herrin der Kostüme
(rte) Wenn es um die Häckerchronik geht, ist Karin Böhm mit Leidenschaft dabei. Und noch mehr, wenn es um die Gewänder der historischen Aufführung geht. Die stellvertretende Vorsitzende des Häckerchronik Stadt Kitzingen kümmert sich um die Kostüme. Keine leichte Aufgabe, etwa 100 Schauspieler müssen passend zu der geschichtlichen Epoche, in der ihre Szene spielt, eingekleidet werden. Hunderte Kostüme hängen darum in einer kleinen Wohnung in der Kitzinger Siedlung, getrennt nach Frauen- und Männerrollen und sortiert nach den Szenen. „Kostüme für Frauen haben wir viel mehr, die der Männer kann man für mehrere Rollen nutzen, das merkt keiner“, erklärt Böhm. Bis zur Premiere der Häckerchronik am 24. Juli hat sie noch viel zu tun. Alle Kostüme müssen anprobiert und gegebenenfalls geändert werden. Den Text ihrer eigene Lieblingsrolle, die Fischersmarie, muss sie kaum lernen. Beim Besuch im Fundus rezitierte Böhm im breitestem Fränkisch eine Passage – sie kann es noch! Foto: Foto: Ralf Thees
Wenn es um die Häckerchronik geht, ist Karin Böhm mit Leidenschaft dabei. Und noch mehr, wenn es um die Gewänder der historischen Aufführung geht. Die stellvertretende Vorsitzende des Häckerchronik Stadt Kitzingen kümmert sich um die Kostüme. Keine leichte Aufgabe, etwa 100 Schauspieler müssen passend zu der geschichtlichen Epoche, in der ihre Szene spielt, eingekleidet werden.

Hunderte Kostüme hängen darum in einer kleinen Wohnung in der Kitzinger Siedlung, getrennt nach Frauen- und Männerrollen und sortiert nach den Szenen. „Kostüme für Frauen haben wir viel mehr, die der Männer kann man für mehrere Rollen nutzen, das merkt keiner“, erklärt Böhm.

Bis zur Premiere der Häckerchronik am 24. Juli hat sie noch viel zu tun. Alle Kostüme müssen anprobiert und gegebenenfalls geändert werden. Den Text ihrer eigene Lieblingsrolle, die Fischersmarie, muss sie kaum lernen. Beim Besuch im Fundus rezitierte Böhm im breitestem Fränkisch eine Passage – sie kann es noch!

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.