Volkach

Helmut Liebenstein seit 45 Jahren für den Handball aktiv

Beim ersten Heimspieltag der HSG Volkach in der neuen Handballsaison ehrte der Verein seinen ehemaligen Vorsitzenden Helmut Liebenstein. Dieser kandidierte im Juni bei der diesjährigen Hauptversammlung nicht mehr für das Amt, das er viele Jahre bekleidet hatte, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.
Artikel drucken Artikel einbetten
Helmut Liebenstein im Kreise seiner HSG Volkach, die ihn am vergangenen Wochenende nach über 40 Jahren Vorstands-Amtszeit zum Ehrenmitglied ernannte. Foto: Ellen Kimmel
+1 Bild

Beim ersten Heimspieltag der HSG Volkach in der neuen Handballsaison ehrte der Verein seinen ehemaligen Vorsitzenden Helmut Liebenstein. Dieser kandidierte im Juni bei der diesjährigen Hauptversammlung nicht mehr für das Amt, das er viele Jahre bekleidet hatte, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1995, also 24 Jahre, war der Volkacher Vorsitzender der HSG, davor amtierte er bereits als Handball-Abteilungsleiter des VfL Volkachs. Insgesamt war Liebenstein 45 Jahre im Dienste der Volkacher Handballer tätig. Beim ersten Heimspieltag überraschte sein Verein den ehemaligen Vorsitzenden mit einem Lichterspalier: Viele Mitglieder waren gekommen, um Liebenstein noch einmal Danke für seine jahrelange Arbeit im Dienste des Handball-Vereins zu sagen.

Liebensteins Nachfolger und neuer Vorsitzende Volker Menz ernannte ihn zum Ehrenmitglied des Vereins.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren