GEISELWIND

Heftiger Streit in Geiselwind

Eine Gruppe junger Leute geriet im Rahmen eines Festes in Geiselwind aneinander. Wie die Polizei mitteilt, waren am frühen Samstagabend alle Beteiligten stark alkoholisiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
(Symbolbild) Foto: Wolfgang Langenstrassen / dpa

Eine Gruppe junger Leute geriet im Rahmen eines Festes in Geiselwind aneinander. Wie die Polizei mitteilt, waren am frühen Samstagabend alle Beteiligten stark alkoholisiert.

Laut Ermittlungsstand war eine Dreiergruppe auf einen Einzelnen losgegangen, der sich heftigst gewehrt hatte. Die Security musste die Streithähne trennen, auch die verständigte Polizei konnte die hitzigen Gemüter kaum beruhigen. Ein 22-jähriger Mann aus Höchstadt an der Aisch ließ sich trotz guten Zuredens der Einsatzkräfte nicht beruhigen, auch Versuche seiner Freundin konnten ihn nicht zur Contenance bringen. Wie es im Pressebericht heißt, blieb der Polizei nichts anderes übrig, als den Mann in Gewahrsam zu nehmen, um weitere Eskalation zu verhindern.

Die Ursache der handgreiflichen Auseinandersetzung muss noch geklärt werden. Fest steht, dass alle stark alkoholisiert waren und neben einem beschädigten Handy nur leichtere Blessuren davongetragen wurden. Es laufen nun Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach dem sich der Mann auf der Dienststelle wieder beruhigt hatte, konnte er in die Obhut der Eltern übergeben werden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.