Marktbreit

Hau ab! Oder: Was tun, wenn ich ein schlechtes Gefühl habe?

Für die dritten und vierten Klassen der Grundschule Marktbreit stand das Präventionstheaterstück „Hau ab!“ von Dirk Bayer auf dem Unterrichtsplan. Den Kindern sollte spielerisch vermittelt werden, dass sie sich wehren können, wenn sie ein ungutes Gefühl spüren. Unterhaltsam und doch sehr ernst wurden Handlungsmuster aufgezeigt, mit Hilfe derer sich auch Grundschulkinder schützen können. Wichtig war es den Veranstaltern, die Schülerinnen und Schüler darauf hinzuweisen, dass es Lieblingsmenschen gibt, denen man sich anvertrauen kann. Deshalb wurde vorab ein Elternabend und eine Lehrerfortbildung angeboten, wo die Teilnehmer mit aktuellen Zahlen und Fakten zum Thema Missbrauch konfrontiert wurden. Die Kosten für die Theateraufführung übernahmen Elternbeirat und Kreisjugendring.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Brigitte Ertl

Für die dritten und vierten Klassen der Grundschule Marktbreit stand das Präventionstheaterstück „Hau ab!“ von Dirk Bayer auf dem Unterrichtsplan. Den Kindern sollte spielerisch vermittelt werden, dass sie sich wehren können, wenn sie ein ungutes Gefühl spüren. Unterhaltsam und doch sehr ernst wurden Handlungsmuster aufgezeigt,  mit Hilfe derer sich auch Grundschulkinder schützen können. Wichtig war es den Veranstaltern, die Schülerinnen und Schüler darauf hinzuweisen, dass es Lieblingsmenschen gibt, denen man sich anvertrauen kann. Deshalb wurde vorab ein Elternabend und eine Lehrerfortbildung angeboten, wo die Teilnehmer mit aktuellen Zahlen und Fakten zum Thema Missbrauch konfrontiert wurden. Die Kosten für die Theateraufführung übernahmen Elternbeirat und Kreisjugendring.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.