Volkach

Hans Haagen in den Ruhestand verabschiedet

Nach 37 Jahren bei der Stadt und der Verwaltungsgemeinschaft Volkach geht Hans Haagen offiziell von Bord. Aber der EDV-Spezialist bleibt der Verwaltung dennoch erhalten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Gemeinschaftsvorsitzende der VG Volkach, Peter Kornell (links), verabschiedete zusammen mit dem VG-Geschäftsstellenleiter Gerhard Wagenhäuser (rechts), den langjährigen Mitarbeiter Hans Haagen. Foto: VG Volkach

Mit 63 Jahren trat Hans Haagen, langjähriger Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Volkach, Ende Juni in den Ruhestand.  22 Jahre war er in Diensten der Stadt Volkach und 15 bei der Verwaltungsgemeinschaft Volkach beschäftigt. Gemeinschaftsvorsitzender Peter Kornell und Geschäftsstellenleiter Gerhard Wagenhäuser würdigten bei seinem Abschied Haagens Verdienste, die zuletzt als Systembeauftragter besonders wichtig für die Verwaltung waren. Kornell: "Hans Haagen war Tag und Nacht erreichbar und half im Notfall immer aus – selbst im Urlaub."

Haagen bleibt als EDV-Beauftragter auf Stundenbasis an Bord

Hans Haagen, ein gebürtiger Volkacher, lernte nach der Schule zunächst den Beruf des Elektrikers und arbeitete bei verschiedenen Betrieben in seiner Heimat. 1982 trat er in den Dienst der Stadt Volkach; er wurde Hausmeister fürs Rathaus und fürs Schelfenhaus. 2004 wechselte Haagen als EDV-Beauftragter und Systemadministrator zur Verwaltungsgemeinschaft Volkach. 

Die Arbeit als EDV-Beauftragter wird Haagen auch in seinem Ruhestand noch als geringfügig Beschäftigter fortführen. Der VG-Mitarbeiter hatte Ende Juni noch einen Grund zum Feiern: Vor 40 Jahren heiratete er seine Frau Eva, geborene Wanka.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.