Kitzingen

Hanna und Finn machen das Rennen

462 Kinder sind im Jahr 2018 beim Kitzinger Standesamt gemeldet worden. Insgesamt 308 verschiedene Namen haben sie bekommen. Hanna und Finn liegen an der Spitze.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das neue Jahr hat gut angefangen: Gleich fünf Babys haben am Neujahrstag in der Klinik Kitzinger Land das Licht der Welt erblickt. Ralph, Sam, Yassin und Amelie (von links) werden allerdings in der Statistik des Kitzinger Standesamts erst mitmischen, wenn es um die beliebtesten Namen 2019 gehen wird. Jetzt gibt es erstmal die Namen des Jahres 2018. Foto: Julia Lucia

Acht Eltern haben sich im vergangenen Jahr für Hanna entschieden, sechs für Finn. Damit sind Hanna und Finn die beliebtesten Vornamen des Jahres 2018 in Kitzingen. Das geht aus der  jetzt vorgelegten Statistik des Kitzinger Standesamts hervor, die alle in Kitzingen geborenen Kinder umfasst.

Im Rathaus sind danach im vergangenen Jahr 462 Geburten gemeldet worden. Ein Jahr vorher waren noch 503 Babys im zweiten Stock registriert worden. Insgesamt haben die Eltern 2018 ihren Kindern 308 verschiedene Namen gegeben. 261 Kinder haben einen Vornamen, 178 zwei, 20 drei und drei sogar mehr als drei Vornamen.

Wie aus der Liste hervorgeht, haben Finn, David und Luis bei den beliebtesten Bubennamen Felix, Ben und Max als Spitzenreiter 2017 abgelöst. Hanna und Lena haben Ella und Nele bei den Mädchen von den Spitzenplätzen verdrängt.

Die Mädchen

Der beliebteste Vorname bei den Mädchen war mit acht Nennungen Hanna. Sechsmal erscheint Lena in der Liste, gefolgt von Johanna und Lara mit je fünf Nennungen. Je viermal haben sich die Eltern für Elisa, Emma, Frieda und Mia entschieden. Insgesamt erscheinen in der Statistik 153 Mädchennamen, von Anna bis Zuzanna. 

Die Buben

Bei den männlichen Vornamen hat in Kitzingen Finn mit sechs Nennungen das Rennen gemacht. David und Luis teilen sich mit je fünf Einträgen in den Listen Rang zwei. Den dritten Platz mit jeweils vier Einträgen belegen gleich sechs Namen: Ben, Jonas, Julian, Leo, Nils und Oskar. Bei den Buben hat es insgesamt 155 unterschiedliche Namen gegeben, von Aaron bis Willi oder auch Ömür. 

Blick nach Bayern

Mit Hanna und Finn liegen in Kitzingen zwei Namen vorne, die es in Bayern nicht ganz an die Spitze  geschafft haben. Laut einer Meldung der Deutschen Presseagentur waren die beliebtesten Vornamen für Babys 2018 in Bayern Sophia und Lukas. Sophia gibt es in der Kitzinger Statistik dreimal, Lukas zweimal. Auf Platz zwei und drei kamen bayernweit Anna und Emma bei den Mädchen und Jonas und Maximilian. Anna gibt es in Kitzingen dreimal, vier Babys heißen Emma. Jonas liegt mit vier Einträgen auch in Kitzingen weit vorne, Maximilian erscheint nur zweimal in der Liste.  

Blick in den Bund

Deutschlandweit hat die Gesellschaft für Deutsche Sprache Emma, Hanna und Mia beziehungsweise Ben, Leon und Paul als beliebteste Namen des Jahres 2018 ermittelt. Emma kam in Kitzingen auf Platz vier und zwar gemeinsam mit Elisa, Frieda und Mia. Hanna ist in Kitzingen die Nummer eins. Ben, die bundesweite Nummer eins bei den Buben, landete in Kitzingen auf Platz drei. Leon kommt nur zweimal vor und Paul gibt es dreimal.  



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.