MAINSTOCKHEIM

Hang bleibt frei von Häusern

Mit einer Klarstellung- und Ergänzungssatzung will die Gemeinde Mainstockheim den Hangbereich bis zur Kante oberhalb der Bergstraße von Bebauung frei halten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das ehemalige Gasthaus Stern sorgte bei der Haushaltsberatung in Mainstockheim für Wallung. FOTO: Robert Haaß

Mit einer Klarstellung- und Ergänzungssatzung will die Gemeinde Mainstockheim den Hangbereich bis zur Kante oberhalb der Bergstraße von Bebauung frei halten. Dagegen hatte ein Anlieger im Randbereich Bedenken angemeldet: Er wollte sein Grundstück aus der Satzung genommen haben und somit dort künftig bauen können.

Dem hatten die Räte nachgegeben und den Umfang der Satzung entsprechend geändert. Dagegen wiederum hatte es mehrere Einsprüche gegeben: Was dem einem recht ist, sollte anderen billig sein. Nach längeren Überlegungen und einer nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung hatten die Räte für die Ratssitzung am Donnerstag eine Lösung gefunden, die am Ende mehrheitlich verabschiedet wurde.

Dem direkt am Rande der Satzung liegenden Grundeigner, ihm gegenüber sah sich Bürgermeister Karl-Dieter Fuchs wohl moralisch verpflichtet, wird ein Grundstückstausch mit einem Baugrundstück angeboten. Damit kann das fragliche Grundstück im Geltungsbereich der Satzung bleiben, was dann auch alle anderen Einwendungen gegenstandslos macht.

Nach dem Beschluss der Räte für die ursprüngliche Satzung, kann diese nun auf den Weg durch die Instanzen gebracht werden.

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren