GAIBACH

Gute Tipps von den Ehemaligen

Da die Berufs- und Studienwahl in der Oberstufe des G 8 eine große Rolle spielt, hatte das Franken-Landschulheim (FLSH) ehemalige Schüler zum sogenannten „Alumnitag“ ins Gymnasium eingeladen, damit sie den Elftklässlern über beruflichen Erfahrungen berichten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Was aus ihnen geworden ist: Ehemalige des Gaibacher Landschulheims berichteten über ihre Berufs- und Studienwahl. Im Bild Schulleiter Wolfgang Kremer (Vierter von links) und Oberstufenkoordinator Michael Hessenauer (Vierter von rechts) mit den Referenten (von links): Marius Berthel, Lukas Belger, Eva Geiling, Martina Schlemmer, Philipp Herrlein, Martina Schlapschy, Dominik Dorsch und Steffen Naumann. Foto: Foto: PETRA SOKOL-PEMÖLLER

Da die Berufs- und Studienwahl in der Oberstufe des G 8 eine große Rolle spielt, hatte das Franken-Landschulheim (FLSH) ehemalige Schüler zum sogenannten „Alumnitag“ ins Gymnasium eingeladen, damit sie den Elftklässlern über beruflichen Erfahrungen berichten.

Dabei hat Eva Geiling ihren Zuhörern den noch recht neuen Studiengang European Studies vorgestellt, der durch eine Mischung aus Sprachen, kultur- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern eine breite Basis für zahlreiche Berufe biete.

Der angehende Diplom-Verwaltungswirt Dominik Dorsch hat seinen Zuhörern vermittelt, dass eine Tätigkeit im Öffentlichen Dienst keineswegs so trocken ist, wie oft vermutet.

Der naturwissenschaftliche Bereich war durch den Chemie-Studenten Marius Berthel vertreten.

Das duale Studium Maschinenbau stellten Martina Schlemmer und Philipp Herrlein vor.

Ergänzt wurde das Programm durch Oberleutnant Steffen Naumann, der über die Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr informierte. Projektleiterin Martina Schlapschy hat zur „vocaticum Unterfranken“ eingeladen, einer Fachmesse für Ausbildung und Studium.

Außerdem berichtete Lukas Belger, derzeit „Bufdi“ am Franken-Landschulheim, über den Bundesfreiwilligendienst.

Durch diese Veranstaltung erhielten die angehenden Abiturienten Einblicke in berufliche Bereiche, was ihnen für die Zukunftsplanung sicher hilfreich sein wird, teilt Petra Sokol-Pemöller vom Gaibacher Gymnasium mit.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.