LANDKREIS KITZINGEN

Gute Karten für Jogis Jungs

Sechs Teilnehmer, mehrere Meinungen – genau richtig, um ein kleines WM-Spielchen zu wagen: Wer den Fußball-Weltmeister bei unserem kleinen Promi-Main-Post-Tippspiel richtig voraussagt, darf sich von seinen Mitspielern etwas wünschen. Die Unterlegenen müssen dem Gewinner eine Stunde helfen. Beispielsweise den Rasen zu mähen. Oder bei der Apfelernte zupacken. Möglicherweise auch das Feuerwehrauto auf Hochglanz bringen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wer wird Weltmeister? An unserem weltmeisterlichen Promi-Tipp nimmt wieder eine illustre Rude teil. Die Mehrheit ist sich sicher: Deutschland holt das Ding! Foto: Fotomontage: Jutta Glöckner

Sechs Teilnehmer, mehrere Meinungen – genau richtig, um ein kleines WM-Spielchen zu wagen: Wer den Fußball-Weltmeister bei unserem kleinen Promi-Main-Post-Tippspiel richtig voraussagt, darf sich von seinen Mitspielern etwas wünschen. Die Unterlegenen müssen dem Gewinner eine Stunde helfen. Beispielsweise den Rasen zu mähen. Oder bei der Apfelernte zupacken. Möglicherweise auch das Feuerwehrauto auf Hochglanz bringen.

Die Wer-wird's?-Tipps finden – in wechselnder Besetzung – zum fünften Mal statt. Beim ersten Durchgang 2006 hatte sich die ehemalige Deutsche Weinkönigin Nicole Then aus Sommerach mit ihrem Italien-Tipp durchgesetzt.

2008 folgte die EM mit Spanien als Sieger. Das hatte keiner unserer Wetter auf dem Plan, alle Teilnehmer lagen weiträumig daneben. Damit war klar: Es gewinnt, wer am dichtesten dran ist. Erneut siegte eine Frau: Landrätin Tamara Bischof hatte auf Vize-Europameister Deutschland gesetzt.

„Portugal wird Weltmeister.“
Tipp von Landrätin Tamara Bischof

Bei der WM 2010 besaß Kitzingens Oberbürgermeister Siegfried Müller den richtigen Riecher: Sein Vertrauen in Spanien zahlte sich aus und brachte den Tippsieg.

Dann war da noch die EM 2012. Damals tippten zwei Hoheiten geradezu königlich: Melanie Dietrich, damals Fränkische Weinkönigin aus Fahr, sowie die damalige Fränkische Spargelkönigin Theresa Sterk sagten mit Spanien den neuen Europameister richtig voraus.

Damit sind wir bei der neuen Wett-Runde. Gleich dreimal wird auf Deutschland getippt. Dass wir mal wieder an der Reihe sind, meinen die Fränkische Weinkönigin Christin Ungemach, Harald Hoffmann, Chef der Kitzinger Polizei sowie Kitzingens Hofrat und Tourismus-Chef Walter Vierrether.

Widerspruch kommt vom Volkacher Tourismus-Chef Marco Maiberger. Er setzt voll und ganz auf Spanien. Was auch ein wenig daran liegen könnte, dass er die spanische Küche geradezu anhimmelt.

Nö, der Gastgeber macht's – da ist sich Kitzingens Feuerwehr-Chef Markus Ungerer sicher. Er kann sich vorstellen, dass Brasilien am Ende die Nase vorne hat.

Landrätin Tamara Bischof, Mitspielerin der ersten Stunde, wird erstmals ihrer Linie untreu: Viermal in Folge hatte sie auf Deutschland gesetzt. Das „wünsche ich mir natürlich wieder“, am Ende aber reicht es nur zum Vize-Weltmeister. Wer uns im Endspiel bezwingt? „Portugal wird Weltmeister!“

Bleibt noch – allerdings außer Konkurrenz – die Kitzinger Main-Post-Redaktion. Wir haben auch noch einmal überlegt und sind uns jetzt sicher, dass wir auf Brasilien setzten sollten – als Vize-Weltmeister. Im Endspiel gegen Deutschland bekommen die Gastgeber nämlich keinen Elfmeter geschenkt . . .

ONLINE-TIPP

Mehr zur WM unter www.mainpost.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.