Die gute Arbeit, die Vorsitzender Günter Trost und sein Team im vergangenen Jahr beim Männergesangverein Nordheim leisteten, wurde in der Hauptversammlung mit der Wiederwahl belohnt. Allerdings ließ Schatzmeister Werner Bader wissen, dass er sich nach 15-jähriger Vereinstätigkeit durchaus auch jemanden anders in seiner Funktion vorstellen könnte.

Das Wahlergebnis: Vorsitzender Günter Trost, stellvertretender Vorsitzender Ludwig Christ, Schriftführer Horst Schiller, Schatzmeister Werner Bader sowie die Beisitzer Martin Christ und Georg Schneider. „Hoffentlich habt ihr noch lange Freude und Spaß am Gesang“, freute sich Bürgermeister Guido Braun über die Auftritte des Traditionsvereins. Er dankte insbesondere Chorleiter Edgar Sauer, der nach elfjährigem Wirken noch kein bisschen amtsmüde ist und sich nach wie vor der Chorvereinigung mit Begeisterung annimmt. Lob erntete auch Vorsitzender Günter Trost. Er habe seine Mannschaft gut im Griff, betonte der Bürgermeister.

Schriftführer Horst Schiller rief wichtige Ereignisse des Jahres 2014 ins Gedächtnis. Unter anderem erwähnte er die Jahresweinprobe, die Teilnahme an der Serenade „Musik kennt keine Grenzen“ in Zeilitzheim oder am Liederabend in Frankenwinheim. Vorsitzender Trost berichtete von harmonischen Veranstaltungen und dankte allen, die sich Zeit zum Proben und Singen nehmen.

Chorleiter Edgar Sauer und Reinhold Glaser wurden mit einem Sonderlob bedacht. Der Vorsitzende wünschte sich für die Zukunft, „dass alle zusammenhalten und so den Verein mit am Leben erhalten“. Chorleiter Edgar Sauer machte deutlich, dass ihm seine Tätigkeit in Nordheim nach wie vor Spaß bereitet. „Solange der Winzerchor so gut aufgestellt ist, wird es auch weitergehen wie bisher“, betonte Sauer.

Als eines der wichtigsten Ziele im Sängerjahr 2015 bezeichnete er die Teilnahme am Bundessingen in Volkach. Der Chorleiter lobte die Zusammenarbeit mit dem Vorstand. Einzig und allein die Teilnahme an den Chorproben könnte manchmal besser sein, bemerkte Sauer.

Ernst Braun, der beim Ehrenabend im Dezember wegen Krankheit fehlte, wurde nachträglich mit Urkunde und Ehrenzeichen für 25 Jahre Singen im Chor ausgezeichnet.