ALBERTSHOFEN

Glückwunsch!

Karl Düll aus Albertshofen feierte seinen 80. Geburtstag. Bürgermeister Horst Reuther (links) gratulierte für die Gärtnergemeinde mit einem Weinpräsent. Der rüstige Jubilar wurde am 6. November 1933 als zweites von drei Kindern der Landwirtseheleute Agnes und Georg Düll in Neuses am Berg geboren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Glückwunsch!

Karl Düll aus Albertshofen feierte seinen 80. Geburtstag. Bürgermeister Horst Reuther (links) gratulierte für die Gärtnergemeinde mit einem Weinpräsent. Der rüstige Jubilar wurde am 6. November 1933 als zweites von drei Kindern der Landwirtseheleute Agnes und Georg Düll in Neuses am Berg geboren.

Nach dem Besuch der dortigen Volksschule absolvierte er erfolgreich die Landwirtschaftsschule in Kitzingen und arbeitete anschließend im elterlichen Betrieb mit. Karl Düll lernte 1962 die Albertshöferin Gertrud Ziegler kennen und bereits im Januar 1963 fand ihre Hochzeit in der St. Nikolauskirche statt. Ihre Tochter Barbara und die Zwillinge Christel und Helga machten ihnen sehr viel Freude und heute sorgen die vier Enkelkinder Johannes, Katharina, Tim und Anna dafür, dass Leben im Hause ist.

Das Geburtstagskind war von 1966 bis 1988 in der örtlichen Raiffeisenbank beschäftigt. Bis zu seinem Rentenbeginn arbeitete Karl Düll in der Baywa Kitzingen. Der plötzliche Tod seiner Ehefrau 1982 veränderte sein Leben. Heute verbringt er seinen Lebensabend mit Margarete Dürr aus Rödelsee, die beiden sind unzertrennlich. Auf die Frage nach den Hobbies kam spontan die Antwort: „Ich bin bis heute ein begeisterter Hobby-Gärtner – was macht man denn sonst in einem Gärtnerdorf.“

Eine besondere Leidenschaft des Jubilars ist das Schwimmen. Monatlich geht die Fahrt nach Staffelstein und Bad Windsheim ins Thermalbad und wöchentlich besucht er das Hallenbad in Kitzingen. Karl Düll freute sich über die Gratulanten des Weinbauvereins, der Freiwilligen Feuerwehr, des VdK und über den Besuch von Pfarrer Otto Gölkel.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.