GEISELWIND

Glückwunsch zur Goldenen Hochzeit!

Margarete und Johann Haubenreich haben am Freitag, 28. Dezember, in Geiselwind Goldene Hochzeit gefeiert. Bürgermeister Ernst Nickel gratulierte für die Marktgemeinde. Das Jubelpaar gab sich im Dezember 1962 in Geiselwind das Ja-Wort. Die Eheleute kennen sich seit ihrer Kindheit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Namen & Notizen

Margarete und Johann Haubenreich haben am Freitag, 28. Dezember, in Geiselwind Goldene Hochzeit gefeiert. Bürgermeister Ernst Nickel gratulierte für die Marktgemeinde. Das Jubelpaar gab sich im Dezember 1962 in Geiselwind das Ja-Wort.

Die Eheleute kennen sich seit ihrer Kindheit. Im Laufe des Jahres 1960 wurden sie ein Paar. Lebensmittelpunkt wurde die Grabenmühle, die Johann Haubenreich 1962 von seinen Eltern übernahm. Dort wurde die Getreidemühle betrieben, der landwirtschaftliche Betrieb ausgebaut und Forstwirtschaft betrieben. Das Ehepaar hat drei Kinder und elf Enkelkinder.

Margarete Haubenreich kam am 29. Dezember 1937 in Gräfenneuses zur Welt und wuchs dort auf. Johann Haubenreich wurde am 7. Dezember 1936 in Geiselwind geboren. Er absolvierte eine Lehre als Müller und war von Jugend an auf dem elterlichen Anwesen aktiv.

Die 50 Ehejahre waren geprägt von der Arbeit und der Sorge um die Familie. Daneben war Johann Haubenreich 18 Jahre lang Ortsobmann des Bauernverbandes. Er war Feuerwehrmann, ist Mitglied des TSV Geiselwind und verfolgt bis heute die Fußball –Bundesliga. Für Margarete Haubenreich stand die Familie im Mittelpunkt. Den Garten pflegte und hegte sie bis vor zwei Jahren selbst. Sie ist Mitglied des Katholischen Frauenbundes. Der Betrieb wurde 1990 an den Sohn Johann übergeben.

Im Alter von 65 wurde Hans Haubenreich Rentner. Mittlerweile leben mit dem Jubelpaar und der Familie des Sohnes Johann junior drei Generationen in der Grabenmühle. Doch den Ruhestand gibt es für das Jubelpaar nicht wirklich. Johann Haubenreich senior ist in Haus und Hof im Einsatz. Margarete Haubenreich kocht für die neunköpfige Familie. Am Samstag wird mit der Familie gefeiert.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.