Hörblach

Glückwunsch, Wilhelmina Goblirsch!

Wilhelmina Goblirsch aus Hörblach hat ihren 85. Geburtstag gefeiert. Schwarzachs Bürgermeister Volker Schmitt überbrachte einen Blumengruß.
Artikel drucken Artikel einbetten
Glückwunsch!
_

Wilhelmina Goblirsch aus Hörblach feierte 85. Geburtstag. Es gratulierten ihre beiden Kinder Lorenz und Heidi samt Familien, zu denen vier Enkel und vier Urenkel gehören. Schwarzachs Bürgermeister Volker Schmitt (links) überbrachte einen Blumengruß. Von der Kirchengemeinde gratulierte Pfarrer Matthäus Sandrock. Wilhelmina Goblirsch kam am 27. Dezember 1930 als drittes von acht Kindern des Arbeiters Lorenz Kerzner und dessen Frau Katharina in Schwarzenau zur Welt. Nach dem Schulabschluss fand sie Arbeit im Gasthof Kleinschnitz. Später bekochte sie 16 Jahre lang die Gäste des Gasthauses Pfeiffer in Stadtschwarzach. Die Köchin mit Leib und Seele versorgt auch heute noch ihre ganze Familie mit kulinarischen Leckereien. Vor allem ihre Spezialität, die selbstgemachten Kartoffelklöße, sind bei den Familienangehörigen äußerst beliebt. Am 7. Februar 1953 heiratete sie in der St. Laurentius Kirche in Schwarzenau den Stadtschwarzacher Franz Goblirsch, der vor sieben Jahren gestorben ist. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Sohn Willi ist ebenfalls bereits verstorben. Die humorvolle Jubilarin liebt die Geselligkeit, vor allem die Ausflüge mit dem Schwarzacher Siedlerverein, dem Seniorenkreis und dem örtlichen Frauen- und Mütterkreis.

Gerne erledigt sie alle Arbeiten, die im Haushalt anfallen. Fit hält sich die rüstige Rentnerin durch Spaziergänge an der frischen Luft, durch Gartenarbeiten und „durch meine Urenkel“. Text/Foto: Peter Pfannes

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.