Stadtschwarzach

Glückwunsch!Fröhlings feiern diamantene Hochzeit

Viktoria und Alois Fröhling aus Stadtschwarzach sind seit 60 Jahren verheiratet. Am Donnerstag feierte das Ehepaar diamantene Hochzeit. Es gratulierten die Söhne Gottfried und Christoph, sechs Enkel und zwei Urenkel. Kennengelernt haben sich die Fröhlings 1955 beim Faschingskehraus in Gerlachshausen. Vier Jahre später wurde geheiratet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Volker Schmitt (rechts) überreichte Viktoria und Alois Fröhling Blumen zur diamantenen Hochzeit.  Foto: Peter Pfannes

Viktoria und Alois Fröhling aus Stadtschwarzach sind seit 60 Jahren verheiratet. Am Donnerstag feierte das Ehepaar diamantene Hochzeit. Es gratulierten die Söhne Gottfried und Christoph, sechs Enkel und zwei Urenkel. Kennengelernt haben sich die Fröhlings 1955 beim Faschingskehraus in Gerlachshausen. Vier Jahre später wurde geheiratet.

Alois Fröhling ist seit 65 Jahren Mesner in der Hörblacher St. Vitus Kirche, seit 25 Jahren auch in Stadtschwarzach. 37 Jahre lenkte er beim Gesangverein Stadtschwarzach als Vorsitzender dessen Geschicke. Heute ist der leidenschaftliche Sänger Ehrenmitglied des Gesangvereins. Im fränkischen Sängerbund war Fröhling als stellvertretender Vorsitzender des Sängerkreises Würzburg sowie als Schriftführer und Kassier der Sängergruppe Kitzingen viele Jahre unverzichtbar.

Bereits mit 13 Jahren übernahm er das Amt des Messners von seinem Vater. Weitere Aktivitäten waren Vorsitzender des Dreifaltigkeitsvereins, 58 Jahre Kommunionhelfer 60 Jahre Leiter der Gößweinstein-Wallfahrten. Hohe Auszeichnungen spiegeln sein ehrenamtliches Engagement wieder: St. Bruno- Medaille der Diözese, Ehrenamtspreis des Landkreises. In der kommunalen Politik engagierte er sich zwei Amtsperioden im Gemeinderat. Er ist Ehrenbürger des Marktes Schwarzach.  Er liebt die Blasmusik. Sein musikalisches Bläsertalent hat er auch seinem Nachwuchs in die Wiege gelegt.

Seine Ehefrau Viktoria ist eine geborene Barthel. Sie besuchte die Volks- die Hauswirtschaftsschule. Bis zum Eintritt in den Ruhestand war sie in mehreren Weinhandlungen sowie bei einem Modegeschäft in Schwarzach tätig. Wie ihr Ehemann ist auch sie ehrenamtlich im kirchlichen Bereich tätig und eine passionierte Sängerin. Seit Jahrzehnten sind beide Mitglieder der Kolpingfamilie.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.