Stadtschwarzach

Glückwunsch: Diamantene Hochzeit von Cäcilie und Raymund Mahler

Cäcilie und Raymund Mahler aus Stadtschwarzach sind seit 60 Jahren verheiratet. Zur Diamantenen Hochzeit gratulierten ihre vier Kinder Sigrid, Inge, Robert und Eberhard, zehn Enkel und drei Urenkel. Schwarzachs Bürgermeister Volker Schmitt überreichte dem Jubelpaar einen Blumenstrauß.
Artikel drucken Artikel einbetten
Cäcilie und Raymund Mahler aus Stadtschwarzach sind seit 60 Jahren verheiratet. Zur Diamantenen Hochzeit gratulierten ihre vier Kinder, zehn Enkel und drei Urenkel.  Foto: Peter Pfannes

Cäcilie und Raymund Mahler aus Stadtschwarzach sind seit 60 Jahren verheiratet. Zur Diamantenen Hochzeit gratulierten ihre vier Kinder Sigrid, Inge, Robert und Eberhard, zehn Enkel und drei Urenkel. Schwarzachs Bürgermeister Volker Schmitt überreichte dem Jubelpaar einen Blumenstrauß.

Bei einer Veranstaltung der örtlichen Kolpingfamilie hat sich das Jubelpaar kennen gelernt. Am 31. Juli 1959 wurde in der Spitalkapelle in Dettelbach geheiratet. Schon im ersten Jahr der Ehe errichteten sie Am Stadtgraben in Stadtschwarzach ihr neues Zuhause, in dem sie heute noch leben. Cäcilie Mahler kam am 24. Juni 1938 in  Dettelbach zur Welt. Sie war das vierte Kind von Theresia und Gregor Riegel. Nach dem Abschluss der Volksschule arbeitete sie zunächst als Haushaltshilfe. Später bekam sie bei der Firma Fehrer in Kitzingen eine Anstellung.

Nach der Heirat mit Raymund kümmerte sie sich vorwiegend um die Erziehung der Kinder und um den Haushalt. Ihr Mann erblickte am 9. Dezember 1935 in Stadtschwarzach das Licht der Welt. Zusammen mit seiner Schwester wuchs er bei seinen Eltern Mathilde und Eduard Mahler auf. Er besuchte die Volksschule und erlernte den Beruf des Heizungsinstallateurs. Von 1970 bis zum Eintritt in den Ruhestand arbeitete er 23 Jahre lang als Lokführer bei der Deutschen Bundesbahn.

Raymund Mahler ist seit vielen Jahren Mitglied bei der Kolpingfamilie, bei der Freiwilligen Feuerwehr und beim Siedlerverein. Seine Hobbys sind das Lösen von Kreuzworträtseln und die Pflege seines Gartens. Zusammen mit seiner Frau wandert er gerne. Die Geselligkeit pflegen beide bei den Stammtischen der Kolpingfamilie.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren