Escherndorf

Glückwunsch, Anton Marquard!

Anton Marquard aus Escherndorf feiert an diesem Donnerstag, 17. Mai, seinen 80. Geburtstag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Anton Marquard

Anton Marquard aus Escherndorf feiert an diesem Donnerstag, 17. Mai, seinen 80. Geburtstag. Zu den Gratulanten zählen neben Ehefrau Rosemarie die Kinder Thomas und Katja, deren Ehepartner sowie vier Enkel. Der Jubilar wurde am 17. Mai 1938 in Escherndorf geboren. Nach dem Schulbesuch arbeitete der Sohn der Winzereheleute Adolf und Frieda Marquard zunächst im elterlichen Betrieb. Weitere berufliche Stationen des Jubilars waren unter anderem die Würzburger Baufirma Held und Francke und nicht zuletzt die Stadt Volkach, wo er bis 2001 beschäftigt war. Am 4. Mai 1968 schloss Marquard mit Rosemarie Endres aus Köhler den Bund fürs Leben. Vor kurzem feierte man das Fest der goldenen Hochzeit. In seiner Heimatgemeinde war Marquard 25 Jahre lang aktiver Feuerwehrmann und gehörte 1968 zu den Gründungsmitgliedern der DJK Escherndorf. Auch beim Neubau des Vereinsheims arbeitete er mit. Gerne erinnert sich Marquard an seine Fußballerlaufbahn beim TSV Nordheim, wo er von 1956 bis 1969 ein wichtiger Bestandteil des Teams war. „Das war eine sehr schöne Zeit“, erinnert sich der Jubilar und berichtet von einer tollen Kameradschaft. Sechs Jahre lang trug Marquard auch das Trikot der DJK Escherndorf. Trotz gesundheitlicher Rückschläge hat sich der Jubilar seine Lebensfreude und Humor bewahrt. Neben dem Besuch der Enkel bringen Spaziergänge und Wanderungen Abwechslung in den Alltag des Jubilars. Foto: Walter Braun



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.