Albertshofen

Glückwunsch!: 60 Jahre gemeinsam durchs Leben

 Rosemarie und Albrecht König feierten am Donnerstag das Fest ihrer diamantenen Hochzeit. Rosemarie, geboren 1939 in Albertshofen, musste schon früh in der elterlichen Gärtnerei und Landwirtschaft mithelfen, da ihr Vater im Krieg vermisst wurde. Albrecht König kam 1936 auch in Albertshofen zur Welt. Er wuchs in der elterlichen Zimmerei auf und erlernte nach der Schule den Beruf eines Zimmermannes bei seinem Vater.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Zweite Bürgermeisterin Katharina Riedel (links) gratulierte Rosemarie und Albrecht König zu ihrem Jubiläum. Foto: Elli Stühler

 Rosemarie und Albrecht König feierten am Donnerstag das Fest ihrer diamantenen Hochzeit. Rosemarie, geboren 1939 in Albertshofen, musste schon früh in der elterlichen Gärtnerei und Landwirtschaft mithelfen, da ihr Vater im Krieg vermisst wurde. Albrecht König kam 1936 auch in Albertshofen zur Welt. Er wuchs in der elterlichen Zimmerei auf und erlernte nach der Schule den Beruf eines Zimmermannes bei seinem Vater.

Beim „Wasenziehen“ an der Albertshöfer Kirchweih nahm er sich ein Herz und fragte Rosemarie, ob sie mit ihm zum Wasen ziehen würde. Sie antwortete „Ja“ und nicht lange darauf folgte das „Ja“ fürs Leben. Am 30. August 1959 wurden die beiden von Pfarrer Wilhelm Schwenold in der Albertshöfer St. Nikolauskirche getraut. Ihr erster Sohn Michael kam im Jahr darauf zur Welt und vier Jahre später wurde Wolfgang geboren. Heute freut sich das Jubelpaar über die große intakte Familie mit den Schwiegertöchtern und den Enkelkindern Katharina, Janina, Melissa und Jasmin.

Als 1985 sein Vater Michael König und 1986 sein Bruder Rudi König verstarben, übernahm der Jubilar den Zimmereinbetrieb, den er jedoch noch im Herbst desselben Jahres an seine beiden Söhne Michael und Wolfgang übergab und bis zu seinem Ruhestand dort mitarbeitete.

Das Ehepaar hat einen großen Freundeskreis. Viele Ausflüge mit den Schulkameraden und das traditionelle Rettichessen im Keller bestätigen dies. Seniorengymnastik, Nordic Walking und Radfahren prägen ihren Alltag. Rosemarie pflegt ihren großen blühenden Garten mit ungezählten Blumensorten und bis ins hohe Alter spielte der Jubilar noch Tischtennis – seine große Leidenschaft seit dem zehnten Lebensjahr.

Die Zweite Bürgermeisterin Katharina Riedel, sowie Abordnungen von Vereinen, Freunde und Nachbarn gratulierten zum Jubiläum. Der Männergesangverein, dem Albrecht König seit über 60 Jahren angehört, wird am nächsten Wochenende die große Feier mit einem klingenden Liederstrauß umrahmen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren