Gerlachshausen

Glückwünsche zum 85. Geburtstag von Karl Reuthal

Zum 85. Geburtstag von Karl Reuthal aus Gerlachshausen am Dienstag seinen 85. Geburtsta gratulierten seine beiden Töchter Michaela und Christina. Die Glückwünsche des Marktes Schwarzach überbrachte Bürgermeister Volker Schmitt. Der Jubilar kam in Rimpar im Landkreis Würzburg zur Welt und wuchs bei seinen Eltern Anton und Lina Reuthal auf. Nach der Schulzeit lernte er den Beruf des Betriebsschlossers. Seine Arbeitsstellen waren in Würzburg und Frankfurt. Beteiligt war er am Bau der Autobahn und des Rhein-Main-Donau-Kanals.
Artikel drucken Artikel einbetten
Karl Reuthal aus Gerlachshausen feierte am Dienstag seinen 85. Geburtstag. Die Glückwünsche des Marktes Schwarzach überbrachte Bürgermeister Volker Schmitt (links). Foto: Peter Pfannes

Zum 85. Geburtstag von Karl Reuthal aus Gerlachshausen am Dienstag seinen 85. Geburtsta gratulierten seine beiden Töchter Michaela und Christina. Die Glückwünsche des Marktes Schwarzach überbrachte Bürgermeister Volker Schmitt. Der Jubilar kam in Rimpar im Landkreis Würzburg zur Welt und wuchs bei seinen Eltern Anton und Lina Reuthal auf. Nach der Schulzeit lernte er den Beruf des Betriebsschlossers. Seine Arbeitsstellen waren in Würzburg und Frankfurt. Beteiligt war er am Bau der Autobahn und des Rhein-Main-Donau-Kanals.

1955 lernte er Inge Stöcklein aus Gerlachshausen kennen. Drei Jahre später läuteten in der Abteikirche Münsterschwarzach die Hochzeitsglocken. Die gemeinsame Wohnung bezog das junge Ehepaar zunächst in Rimpar, 1966 zogen die Reuthals zurück nach Gerlachshausen. 1964 absolvierte der Jubilar die Meisterprüfung im Schlosserhandwerk. Als Leiter des innerbetrieblichen Bauhofs war er zuletzt bei der Firma Bilfinger und Berger in Gerlachshausen beschäftigt. 1994 trat er in den Ruhestand. Seine Frau starb vor acht Jahren.

Karl Reuthal war zwölf Jahre lang beim Schwarzacher Seniorenkreis aktiv, außerdem mehrere Jahre Mitglied im Vorstand der örtlichen Flurbereinigung und im Pfarrgemeinderat. Für seine langjährige Treue zur Spielvereinigung Münsterschwarzach-Gerlachshausen wurde er ausgezeichnet. Zu den Hobbys des rüstigen Rentners zählen Tätigkeiten in Haus und Garten sowie Schiffsreisen mit den Töchtern, erzählte er.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren