Rüdenhausen

Glückliche Club-Anhänger haben Vorsitzenden

Es herrscht wieder Freude pur bei den Rüdenhäuser Clubfans. Nicht nur über den Wiederaufstieg ihres 1. FC Nürnberg in die erste Bundesliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Vorstand des 1. FCN-Fanclubs Rüdenhausen ist komplett. Um die Geschicke des Fanclubs kümmern sich Markus Schwingler (hinten von links), Sebastian Paul, Steffen Ackermann, Dieter Hüßner und Ralf Lindner sowie (vorne von links): Alexander Bergmann, Michael Rebitzer als neuer Vorsitzender, Michael Peter und Christine Dennerlein.

Es herrscht wieder Freude pur bei den Rüdenhäuser Clubfans. Nicht nur über den Wiederaufstieg ihres 1. FC Nürnberg in die erste Bundesliga, sondern auch über die Tatsache, dass ein neuer Vorsitzender gefunden werden konnte.

Michael Rebitzer heißt der neue Mann an der Spitze des Rüdenhäuser FCN-Fanclubs. Während die weiteren Vorstandsposten problemlos besetzt werden konnten, war das Amt des Vorsitzenden zunächst vakant, so dass eine weitere Mitgliederversammlung einzuberufen war. Der bisherige Amtsinhaber Alexander Bergmann stand nicht mehr zur Verfügung.

Mit Michael Rebitzer wählten die Rüdenhäuser Clubfans unter großem Beifall wieder einen leidenschaftlichen Club-Anhänger zum Vorsitzenden, wird mitgeteilt.

Der Rüdenhäuser Fanclub wurde am 1. August 1980 gegründet und ist neben den Clubfreunden aus Nenzenheim der älteste FCN-Fanclub im Landkreis Kitzingen. Dem Rüdenhäuser Fanclub gehören 155 Mitglieder an.

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender wurde Michael Rebitzer, stellvertretender Vorsitzender Sebastian Paul, Kassier Alexander Bergmann, Schriftführer Christine Dennerlein. Beisitzer sind Markus Schwingler, Steffen Ackermann, Michael Peter, Ralf Lindner und Dieter Hüßner. Als Kassenprüfer fungieren Karlheinz Rebitzer und Ludwig Dürr.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.