ESCHERNDORF

Geschützte Rast für müde Wanderer

Ein prächtiges Fass als Rastplatz für müde Wanderer hat der Escherndorfer Rentner Paul Sauer auf dem Weg von der Fähre hinauf nach Escherndorf aufgestellt. Dort können die Gäste der Winzergemeinde gemütlich einen Schoppen Wein aus einem der Escherndorfer Weingüter probieren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geschützte Rast für müde Wanderer
(fp) Ein prächtiges Fass als Rastplatz für müde Wanderer hat der Escherndorfer Rentner Paul Sauer auf dem Weg von der Fähre hinauf nach Escherndorf aufgestellt. Dort können die Gäste der Winzergemeinde gemütlich einen Schoppen Wein aus einem der Escherndorfer Weingüter probieren. Das hölzerne Fass ist ein weiteres Puzzleteil in Sauers Sehenswürdigkeiten-Sammlung vom Wein-Lehrpfad und der Lourdes-Kapelle bis zu den romantischen Floßfahrten auf dem Altmain. Das wohnliche Fass mit Boden und Wetterschutzdach bietet ausreichend Platz für sechs Personen. Foto: Foto: Peter Pfannes
Ein prächtiges Fass als Rastplatz für müde Wanderer hat der Escherndorfer Rentner Paul Sauer auf dem Weg von der Fähre hinauf nach Escherndorf aufgestellt. Dort können die Gäste der Winzergemeinde gemütlich einen Schoppen Wein aus einem der Escherndorfer Weingüter probieren. Das hölzerne Fass ist ein weiteres Puzzleteil in Sauers Sehenswürdigkeiten-Sammlung vom Wein-Lehrpfad und der Lourdes-Kapelle bis zu den romantischen Floßfahrten auf dem Altmain. Das wohnliche Fass mit Boden und Wetterschutzdach bietet ausreichend Platz für sechs Personen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.