Stierhöfstetten

Gerhard Mahr ist neues Ehrenmitglied

Die Jahresversammlung der Stierhöfstettener Schützen wurde von Schützenmeisterin Barbara Wagner eröffnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Geehrten (von links): Gerhard Mahr,1.SM Barbara Wagner,1.GSM Siegfried Weinich,Walter Star,2.SM Karlheinz Bayer,Hermann Bauer,Gerhard Baier,Heinrich Fürstenhöfer,Georg Moahkorn,Ursula Feindert,Dieter Müller,Norbert Werner,Werner Lurz,Gert Neudert,Herbert Klein,Alois Werner,Stefan Teufel,Gert Beyer,Ernst Nehmeier,Ferdinand Schenk,Hans Beyer,Mathias Feindert und Gerhard Rüdinger. Foto: Siegfried Schäfer
+1 Bild

Die Jahresversammlung der Stierhöfstettener Schützen wurde von Schützenmeisterin Barbara Wagner eröffnet. In einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder laut einer Pressemitteilung ihrem Schützenbruder Georg Krieger. Großen Beifall gab es bei der Ernennung von Gerhard Mahr zum Ehrenmitglied. Er war Gründungsmitglied, Sportleiter, zweiter Kassier, aktiver Schütze, seit mehr als 30 Jahren Ausschussmitglied und kümmert sich seit dem Schützenhausbau 1980 um die Getränke.

Der von Schriftführerin Monika Müller verfasste Bericht wurde in ihrer Abwesenheit vom dritten Schützenmeister Bernd Ruhl vorgetragen. Im Sportbericht von Gerhard Tallner gab es laut Mitteilung viel Erfreuliches über die Schützen zu berichten. Elf erste Plätze, fünf zweite Plätze und zwei dritte Plätze wurden bei den Gaumeisterschaften erreicht. Bei den Bezirksmeisterschaften gab es drei erste Plätze, vier zweite Plätze und vier dritte Plätze. Bei den Bayerischen Meisterschaften gab es zwei dritte Plätze durch Gerhard Tallner und Siegfried Schäfer. Bei den Deutschen Meisterschaften gab einen fünften Platz von Gerhard Tallner und mit der Luftpistolenmannschaft erreichten die Schützen Rudolf Will, Franz Völk und Siegfried Schäfer einen sehr guten zehnten Platz.

Jugendleiter Matthias Mahkorn erwähnte, dass wieder etliche Jungschützen am Training teilnehmen. Paul Schuh war im Endkampf auf Gauebene. Damenleiter Gerhard Rüdinger berichtete von mehreren Veranstaltungen und Schießen.

Ausführlicher Kassenbericht

Der Kassenbericht von Norbert Baier war wieder sehr ausführlich und detailliert, heißt es weiter. Trotz mehreren Aufwendungen, zum Beispiel die Anschaffung von weiteren vier elekronischen Schießständen, war das Minus für das laufende Jahr sehr gering. Die Kassenprüfer bescheinigten Norbert Baier und der zweiten Kassiererin Ursula Feindert eine sehr gute Arbeit. Bei der Entlastung durch Siegfried Schäfer wurde dem Kassier und der Vorstandschaft einstimmige Entlastung erteilt. Nachdem Jürgen Friedrich sein Amt als Ausschussmitglied niedergelegt hat, wurde Fabian Fischer in den Ausschuss gewählt.

In diesem Jahr standen außerdem viele Ehrungen an: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Peter Beck, Rudi Berndt, Tobias Feindert, Corinna Fichtel, Jürgen Link, Martin Phillipp, Gerhard Rückel, Thomas Schuller, Walter Star und Hermann Bauer geehrt.

Für 40 Jahre wurden Gerhard Baier, Manfred Baier, Dieter Beyer, Gert Beyer, Ursula Feindert, Heinrich Fürstenhöfer, Herbert Klein, Werner Lurz, Georg Mahkorn, Anita Maske, Dieter Maske, Dieter Müller, Rainer Müller, Gert Neudert, Thomas Pils, Heinrich Teufel, Stefan Teufel, Alois Werner, Barbara Werner und Norbert Werner geehrt.

Für 50 Jahre wurden Hans Beyer, Mathias Feindert, Dieter Mosler, Gerhard Rüdinger, Ferdinand Schenk und Ernst Nehmeier geehrt. Alle Geehrten erhielten das Ehrenzeichen des BSSB und des DSB.

Webseite für die Schützen?

Bei dem Thema Mängelbeseitigung am KK-50-Meter-Stand und am Sportpistolenstand gab es eine lebhafte Diskussion. Barbara Wagner wünschte sich für die kommenden Veranstaltungen eine rege Beteiligung und bat um tatkräftige Unterstützung. Bei Wünschen und Anträgen regte Hans-Jörg Schwarz an, ob die Schützen nicht eine eigene Webseite einrichten sollten. Hierüber wird in der nächsten Ausschusssitzung entschieden. Mit einem "Gut Schuss" schloss Barbara Wagner um 22 Uhr die Versammlung.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.