KITZINGEN

Georg Will wird Sportler des Jahres

Beim Laufteam der Turngemeinde Kitzingen läuft, im Sinn des Wortes, alles rund. Das zeigte sich bei der Hauptversammlung im Sportheim an der Kaltensondheimer Straße, zu der gut ein Drittel der knapp 100 Mitglieder gekommen waren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier läuft‘s: Georg Will, Hartmut Gleß, Andrea Faßmann, Gerhard Gassner, Barbara Kolb und Dieter Heine (von links) wurden allesamt einstimmig erneut in den Vorstand des TGK-Laufteams gewählt. Foto: Fotos (2): Ralf Weiskopf
+1 Bild

Beim Laufteam der Turngemeinde Kitzingen läuft, im Sinn des Wortes, alles rund. Das zeigte sich bei der Hauptversammlung im Sportheim an der Kaltensondheimer Straße, zu der gut ein Drittel der knapp 100 Mitglieder gekommen waren.

Die Versammlung wurde zum Vertrauensbeweis für den Vorstand. Abteilungsleiter Georg Will, Stellvertreter Hartmut Gleß, Kassier Dieter Heine, Administration Gerhard Gaßner, Sportleiterin Barbara Kolb und Jugendleiterin Andrea Faßmann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die Wahl unter der Leitung des TGK-Vorsitzenden Stephan Christmann war in wenigen Minuten vorbei.

Überraschung

Für eine Überraschung sorgte Christmann, als er Vorsitzenden Georg Will im Namen der Mitglieder zum Sportler des Jahres ernannte. Die Ehrung, die normalerweise aktiven Sportlern zuteil wird, gelte heuer dem Abteilungsleiter, dessen Lebenswerk das Laufteam sei. Schon bei seiner Auszeichnung mit dem Ehrenpreis der Freien Wähler im Jahr 2011 habe die Laudatorin Kathleen Regan ihn einen „Marathonmann des Ehrenamtes“ genannt, erinnerte Christmann.

Will ist seit 1979 Mitglied der TGK und ihm verdankt der Verein das erfolgreiche Lauf Team. Als Vorsitzender der Leichtathletikabteilung habe Will mit dem Leichtathletik-Cup der Junioren und der unterfränkischen Meisterschaft zwei Großveranstaltungen organisiert und nach Kitzingen gebracht. Er habe dafür gesorgt, dass sich der Laufsport innerhalb der TGK auch auf die langen Strecken ausweitete, so Christmann. Will, der selbst ein guter Marathonläufer gewesen sei, habe dreimal den Kitzinger Altstadtlauf organisiert und den Lebkuchenlauf ins Leben gerufen, der inzwischen zum 14. Mal stattfand. Maßgeblichen Anteil habe Will beim VR-Bank-Bonuslauf. Auch als Moderator an den Zieleinläufen des Schwanberglaufes oder beim Bonuslauf habe er sich einen guten Ruf erworben.

Bei der Gründung des Laufteams war Will stellvertretender Abteilungsleiter und hat 2005 den Vorsitz übernommen. 2009 ist er mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet worden.

Georg Will gab einen Bericht über die Laufveranstaltungen, an denen die Mitglieder des Laufteams teilnahmen und teilweise herausragende Erfolge erzielten, wie den Titel eines deutschen Marathonmeisters für Werner Beuschel. Daneben war das Team an der Organisation einer Reihe von örtlichen Veranstaltungen beteiligt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.