MAINSONDHEIM

Gemeinsame Feier

Ein Fest zum Fastenbrechen hat der Helferkreis Asyl Dettelbach mit Flüchtlingen im Schloss Mainsondheim gefeiert. Zu der Feier zum Abschluss des Ramadan hatten der Helferkreis und die Gastgeber Ulrike und Matthias von Bechtolsheim geladen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gemeinsame Feier
(hela) Ein Fest zum Fastenbrechen hat der Helferkreis Asyl Dettelbach mit Flüchtlingen im Schloss Mainsondheim gefeiert. Zu der Feier zum Abschluss des Ramadan hatten der Helferkreis und die Gastgeber Ulrike und Matthias von Bechtolsheim geladen. 20 Flüchtlinge aus Syrien, dem Norden des Iraks und Aserbaidschan – die in der Gemeinde Dettelbach wohnen – folgten der Einladung. Die kulinarischen Köstlichkeiten aus Topf, Tiegel und vom Grill fanden nach vierwöchigem Fasten herzhaften Zuspruch, heißt es in der Pressemitteilung des ehrenamtlichen Deutschlehrers Hans-Jürgen Wendlandt. Flüchtlinge und Helfer tanzten nach dem Essen gemeinsam zu arabischen, kurdischen und aserbaidschanischen Klängen und lernten sich dabei noch besser kennen. Foto: Foto: Blickfang
Ein Fest zum Fastenbrechen hat der Helferkreis Asyl Dettelbach mit Flüchtlingen im Schloss Mainsondheim gefeiert. Zu der Feier zum Abschluss des Ramadan hatten der Helferkreis und die Gastgeber Ulrike und Matthias von Bechtolsheim geladen. 20 Flüchtlinge aus Syrien, dem Norden des Iraks und Aserbaidschan – die in der Gemeinde Dettelbach wohnen – folgten der Einladung. Die kulinarischen Köstlichkeiten aus Topf, Tiegel und vom Grill fanden nach vierwöchigem Fasten herzhaften Zuspruch, heißt es in der Pressemitteilung des ehrenamtlichen Deutschlehrers Hans-Jürgen Wendlandt. Flüchtlinge und Helfer tanzten nach dem Essen gemeinsam zu arabischen, kurdischen und aserbaidschanischen Klängen und lernten sich dabei noch besser kennen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.